Jahresthema

   

2016/2017
"Lebensräume"

 

VERANSTALTUNGEN ZUM JAHRESSCHWERPUNKT

 
Präsentation der Akademie für Ältere und Auftaktveranstaltung zum Jahresthema „Lebensräume“
 
Samstag, 17. September 2016, 11.00 – 13.30 Uhr
 
11.00 - 12.30 Uhr Stadtverordnetensitzungssaal:
Auftaktveranstaltung zum Jahresschwerpunkt
 
Eröffnung und Begrüßung durch
Heinz Porten, Geschäftsführer der Akademie für Ältere
                       
Grußwort
von Bürgermeister Arno Goßmann
                                                                     
Kabarettistische Einlage von „Agathe“ alias Maria Honrath
                                     
Musikalische Begleitung durch die „Boygroup“:
Hartmut Boger, Kontrabass
Peter Kahlenberg, Gesang
Michael Linnemann, Mandoline
Günter Steppich, Gitarre
Charlie Nägler, Keyboard
 
                                   „Lebensräume“
Podiumsdiskussion, moderiert von Anke Hollingshaus
                                  
Vertreter der Abteilung Planung des Sozialamts, der SEG und des Runden Tisches für Wohninitiativen setzen sich damit auseinander, wie das zukünftige Zusammenleben in der Landeshauptstadt gestaltet werden kann. Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels stellen
sich dabei viele Fragen:
 
  • Auf welcher Basis wird Stadtentwicklung geplant?
  • Welche Rolle spielen dabei soziale Aspekte?
  • Wie kann bezahlbarer Wohnraum erhalten und neu geschaffen
  • werden?
  • Wie können Stadt- und Sozialplanung ein besseres Miteinander
  • fördern?
  • Kann quartiersbezogene Nachbarschaftshilfe Vereinsamung und den Engpässen in der Pflege entgegenwirken.
  • Welche Modelle und Initiativen gibt es von privater Seite? Was wollen die Bürgerinnen und Bürger?
 
Die Podiumsmitglieder werden nicht nur untereinander über diese Fragen sprechen, auch das Publikum wird eigene Fragen mit in die Diskussion einbringen können. Moderiert wird die Diskussion von Anke Hollingshaus, Redakteurin beim Wiesbadener Kurier.
 
11.00 - 13.30 Uhr Großer Festsaal:
Informationsstände der Kooperationspartner der Akademie für Ältere
 
 

 
Schon gesehen? – Wir zeigen Ihnen unser Viertel
Ein besonderer Spaziergang
 
Führung: Edelgard Heidrich und Jacqueline Bergmann
Wir laden Sie ein zu einem Spaziergang durch Wiesbadens südliche Innenstadt. An vier Stationen machen wir Halt um Sie über besondere Einrichtungen und Projekte in unserem Viertel zu informieren: Upstairs, einer von EVIM eingerichteten Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche, die auf der Straße leben, das Galli Theater in der Adelheidstraße und das angelsächsische Ladengeschäft Britmania in der Albrechtstraße sind die Stationen. Zum Abschuss kehren wir im Café Heimathafen in der Karlstraße ein, das sich mit seinem besonderen Konzept vorstellt.
Termin: Mittwoch, 19.10.2016, 11:00-13:00 Uhr
Treffpunkt: Reisingeranlagen am Upstairs-Bus (nähe Bahnhof)
Teilnahmebegrenzung: 15
Anmeldung: LAB, Wiesbaden Tel.: 30 04 97
Anmeldeschluss: 12.10.2016
Veranstalter: Arbeitskreis Altenarbeit in der südl. Innenstadt und LAB - Leben aktiv bereichern
 

 
 
Stadtnatur - Eine neue Heimat für Tiere und Pflanzen?
Füchse im Englischen Garten in München, Waschbären auf Kasseler Dachböden, Wildschweine im Wiesbadener Supermarkt - die Meldungen über ungewöhnliche Gäste in den Städten häufen sich. Für Tiere und Pflanzen wird der urbane Lebensraum zunehmend attraktiv. In einem Umland der Monotonie - geschaffen durch die moderne Landwirtschaft - werden Städte zu Inseln der Artenvielfalt. Was sind die Gründe für die überraschende Artenvielfalt in der Stadt? Welche Chancen bietet uns "Natur in der Stadt"? Die Begeisterung für die Natur und ihre Pflege soll an diesem Nachmittag Thema sein. Selbstverständlich werden philosophische Gedanken und Gedichte nicht fehlen.
Leitung: Hartmut Boger und Dr. Cornelia Beckert
Kursnummer: M12013V
Termin: Mittwoch, 7.12.2016, 15:00-17:00 Uhr
Gebühr: Eintritt frei
Ort: LAB - Leben aktiv bereichern, Karlstr. 27
Anmeldung: LAB, Tel. 30 04 97
Veranstalter: Eine Kooperationsveranstaltung von Volkshochschule Wiesbaden und LAB - Leben aktiv bereichern
 

 
 
CAFE BA(B)BEL
Treffpunkt für jugendliche Geflüchtete und ältere Menschen
Meeting point for young refugees and elderly
Leitung: André Kohl und Maria Honrath
In gemütlicher und lockerer Atmosphäre begegnen sich jugendliche Geflüchtete und ältere Menschen mit oder ohne Flüchtlingshintergrund zum Gesprächsaustausch. Auch gemeinsame Aktivitäten, die sich in den Gesprächen entwickeln, werden umgesetzt.
Wann /When: Montags ab 15:00 Uhr / on Mondays from 3 p.m.
Wo?/Where:   Karlstraße 35, 65185 Wiesbaden
Info/Contact:
LAB, Tel. 0611-300497, www.lab-wiesbaden.de
Moja, 0176-31413507, www.moja-wiesbaden.de
Ein Kooperationsprojekt von Moja - Verein für mobile Jugendarbeit und LAB - Leben aktiv bereichern
 
 

 
 
Besuch der neuen Synagoge in Mainz (mit Führung)
Führung: Andreas Berg
Termin: So, 23.10.2016, 11.00 Uhr
Treffpunkte:
10:15 Uhr, Biebrich Rheinufer (Linie 9)
11:00 Uhr an der Synagoge, (Ecke: Hindenburgstr/Josefstraße in Mz)
Anmeldung: unbedingt erforderlich unter Tel. (06 11)9672120
Eine Kooperationsveranstaltung mit der Seniorenzeitung „conSens“ im Rahmen des Jahresthemas der Akademie für Ältere 2016/17: „Lebensräume“
Foto Synagoge Mainz
 

 
 
Musik-Café: Irische Klänge in Biebrich mit Folkert Meeuw (Gitarre und Gesang)
Folkert Meeuw, 1946 in Wiesbaden geboren, stammt aus einer Musikerfamilie und hatte bereits mit 4 Jahren mit dem Geigenspiel begonnen. Seinen Schwerpunkt verlegte er 1965 auf den Schwimmsport, wo er bis 1976 olympische und Weltmeisterschaftsmedaillen errang.
Nach seiner Rückkehr als Lehrer im Auslandsschuldienst, wendete er sich, inzwischen Lehrer an der Riehlschule, dort in der Band „Riehlly Good“der Unterhaltungsmusik zu. Heute tritt er als Solist mit der Gitarre auf. Sein Schwerpunkt sind irische und schottische Lieder, zu denen er deutschsprachige Texte schreibt.
Termin: Mittwoch 19. Oktober 2016, 15.00 – 16.30 Uhr,
Eintritt: € 6,- EUR (incl. Kaffee und Kuchen)
Ort: Nachbarschaftshaus, Saal
Veranstalter: Nachbarschaftshaus Wiesbaden e. V.
Im Rahmen des Jahresthemas der Akademie für Ältere: „Lebensräume“
 
 

 
 
Belle Wi – Besuch der Musterausstellung zu barrierefreiem Wohnen und hilfreicher Technik
 
Machen Sie Ihre Wohnung fit für das Alter! Anregungen und Impulse gibt Ihnen hierzu die dauerhafte Musterausstellung Belle Wi, die vom Amt für Soziale Arbeit im September 2016 eröffnet wird. Wir zeigen Ihnen, wie Sie von der Haustür über das Wohn- und Schlafzimmer, die Küche und das Badezimmer Ihre eigenen vier Wände so gestalten können, dass Sie selbstständig, sicher und komfortabel darin wohnen können. Nach dem Rundgang besteht die Möglichkeit, Ihre individuellen Fragen – unter anderem zur Finanzierung von Umbauten - zu klären.
Termine: 27.10.2016, 15:00 – 16:30 Uhr und 16.2.2017, 15:00 – 16:30 Uhr (zwei voneinander unabhängige Termine)
Gebühr: keine – um verbindliche Anmeldung wird gebeten (maximale Anzahl pro Termin: 15 Personen)
Anmeldung und Kontakt: Nicole Bruchhäuser, Telefon (0611) 312885 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Ort: Föhrer Straße 74, 65199 Wiesbaden (Forum Sauerland)
Veranstalter: Amt für Soziale Arbeit / Beratungsstelle für barrierefreies Wohnen
 
 

 
 
Besuch des Wohnprojektes Gemeinschaftlich Wohnen eG
Die Genossenschaft "Gemeinschaftlich Wohnen" wurde im Februar 2003 von Menschen in Wiesbaden gegründet, die sich ein anderes Wohnen in der Stadt wünschen: ökologischer, weniger anonym, weniger vereinzelt, weniger fremdbestimmt. In dem Wohnprojekt in der Blücherstrasße wohnen heute rund 40 Erwachsene und Kinder im Alter zwischen unter einem Jahr und über 70 Jahren in einer selbst gewählten Nachbarschaft. Über die Ideen des Projektes und das Leben in diesem Haus berichtet eine Bewohnerin und gibt eine Führung durch das Haus.
Kursnummer: 162-35018N
Leitung: Dr. Jennifer John
Termin: Di, 20.9.16, 16.30 - 17.30 Uhr
Gebühr: € 3,-
Ort: Wiesbaden Blücherstraße 17
Veranstalter: vhs Nordenstadt
 

 
 
Berufs- und Lebensperspektiven
Übergänge gestalten in der Generation 50+
Sie sind in den besten Jahren und beschäftigen sich mit dem Wunsch nach Veränderung und Orientierung. Im Beruf stehen Sie vor der Herausforderung, ständig die (An-)Passung von Anforderungen einerseits und den persönlichen Kompetenzen sowie Ihren Wünschen und Möglichkeiten auszubalancieren. In der Familie sind die Verpflichtungen weniger geworden und Sie möchten "noch mal was Neues angehen". Ob für die nächsten Jahre im Beruf oder für die Zeit nach dem Beruf, Sie suchen Veränderungen. Im Workshop können Sie Ihre nächsten Jahre bewusst in den Blick nehmen. Sie haben Gelegenheit, Bilanz zu ziehen, Ihre Situation zu überdenken, sich mit anderen auszutauschen und erste Veränderungen für Ihre Berufs- und Lebenssituation vorzubereiten.
Referentin: Elisabeth Portz-Schmidt
Kursnummer: R1.2312
Termin:
Fr, 20.01.2017, 13:00 – 21:00 Uhr
Sa, 21.01.2017, 9:30– 15:30 Uhr
Gebühr: 120,00 € , + 30 € MaterialGebühr (am Kurstag zu zahlen)
Anmeldeschluss: 09.01.2017
Ort: Roncalli-Haus, Pavillon
Veranstalter: KEB Wiesbaden-Untertaunus und Rheingau
 

 
 
Zwischen Arbeit und Ruhestand
Eine neue Lebensphase beginnt, wenn die Familienarbeit und die Arbeitszeit der Rente weichen. Ein Workshop für Menschen die in den nächsten Jahren in Rente gehen. Sich der zukünftigen Veränderungen bewusst werden, Bedürfnisse wahrnehmen und sich mit anderen gemeinsam auf das selbstbestimmte Leben vorbereiten. Gemeinsam Möglichkeiten zum Füllen des neuen Lebensraumes suchen, soziale Kontakte mit Gleichgesinnten sammeln.
Termin: Sa, 29.10.2016, 14:00 – 17:00 Uhr,
Ort: Adlerstraße 19,
Gebühr: keine
Veranstalter: Amt für Soziale Arbeit /Netzwerk55plus
Anmeldung: Ute Reidies, Telefon 0611 31-4657, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

 
 
Das Beste kommt zum Schluss!
Ein Workshop für Menschen nach der Familien- und Arbeitszeit. Er befasst sich mit  „Dem Rest des Lebens“, der Phase in der uns vielleicht das erste Mal bewusst wird, dass das Leben begrenzt ist. Dieser Zeitraum unseres Lebens ist weitestgehend selbstbestimmt. Wir sind gefordert das eigene Leben zu gestalten. Es geht um, persönliches Wachstum, Ausschöpfen des eigenen Potenzials, eigener Kompetenzen und Ressourcen. Ziel ist ein erfülltes Leben.
Termin:  Fr, 25.11.16, 14:00 – 17:00 Uhr
Ort: Konradinerallee 11, Zi.3070 Aukamm-Moosburg
Gebühr: keine
Veranstalter: Amt für Soziale Arbeit
Anmeldung: Ute Reidies, Telefon 0611 31-4657, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
 

 
 
Gespräche zwischen den Generationen
In Kooperation mit Studierenden der Hochschule RheinMain und interessierten Senior/innen sind Projekte / Gespräche zu verschiedenen Themen und Lebensbereiche geplant, unterstützt durch die Biografie-Gruppe „Roter Faden“ mit Brigitte Richter-Undeutsch.
Termin: Start im 2. Halbjahr 2016.
Nähere Informationen: Gabriele Wegerich, Tel.: 06 11 / 9 67 21 20.
Veranstalter: Nachbarschaftshaus in Kooperation mit der Akademie für Ältere