Aktuelle Themen und Gesprächskreise

Zwischen Fremdheit und Vertrautheit –
Zusammenleben mit unterschiedlichen Kulturen als Herausforderung
Leitung: Angelika Wust, Gabriele Wegerich
Im Alltag sind wir umgeben von Menschen, die aus anderen Kulturkreisen kommen. Manchmal fühlen sich Deutsche im Bus fremd, manchmal suchen Fremde bei uns ein Stück Heimat. Manchmal fühlen wir uns Zuhause wie im Ausland und im Ausland wie zu Hause. Wie können wir lernen, gut miteinander umzugehen? Was ist wichtig in der Begegnung mit anderen Menschen? Wo liegen die Schätze? Wo fühle ich mich beengt (beängstigt)?
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden gebeten, am zweiten Tag etwas für das gemeinsame Buffet zum Abschluss mitzubringen.
Termin: Mi, 18.04.2018, 9:30 – 12:30 Uhr und Do, 19.04.2018, 14:30 – 17:30 Uhr
Gebühr: € 10,00 (Ehrenamtliche des Nachbarschaftshauses / Mehrgenerationenhauses sind frei!) Nur mit Anmeldung. Begrenzte Teilnehmerzahl!
Ort: Nachbarschaftshaus Saal
Veranstalter: Nachbarschaftshaus Wiesbaden e. V.
 

 
Trauercafé in Wiesbaden
Ein offenes Treffen für trauernde Menschen,
organisiert vom Wiesbadener Netzwerk für Trauerbegleitung. Keine Anmeldung erforderlich
Termin: jeden 1. Do im Monat, 16.00 – 18.00 Uhr
Gebühr: keine
Ort: Kirchenfenster Schwalbe 6
Information: Tel. (0611) / 40 80 80
Veranstalter: Hospizverein Wiesbaden Auxilium e.V.
 

 
Offener Trauer Gesprächskreis in Wiesbaden
Dieses Angebot richtet sich an Trauernde, die mit ihren Gefühlen der Trauer nicht allein bleiben möchten und nach verständnisvollen Gesprächspartner/-innen suchen. Fachlich begleitet besteht hier die Gelegenheit, Menschen kennen zu lernen, die aus eigener Erfahrung wissen, was Trauer bedeutet. Die Entscheidung zur Teilnahme ist jeweils spontan und kurzfristig möglich und nicht verbindlich für einen bestimmten Zyklus. Diese offene Form einer Trauergruppe stellt EINE Möglichkeit dar, sich der eigenen Trauer anzunehmen und den unterschiedlichen und immer gänzlich individuellen Facetten Raum zu geben. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Treffen an jedem
Termin: jeden 2. Mi im Monat,18.00 bis 20.00 Uhr
Gebühr: keine
Ort: Hospizverein Wiesbaden Auxilium eV. , Luisenstraße 26
Information: Tel. (0611) / 40 80 80
Veranstalter: Hospizverein Wiesbaden Auxilium e.V.
 

 
  1. Wiesbadener Hospiztag – „Schuldgefühle“
Vortragsperformance: Chris Paul (Trauerbegleiterin, soziale Verhaltenswissenschaftlerin) und Partnerin Maria Paul alias „Aphrodite“ (Kulturgeragogin, Clownin) vom Trauerinstitut Deutschland
Termin: Sa, 17.03.2018, 9.30-13.30 Uhr
Gebühr: keine
Ort: Roncallihaus
Veranstalter: Hospizverein Wiesbaden Auxilium e.V.
 

 
Vortragsreihe: Hospiz im Dialog
 
  1. 01.2018
Der lange Abschied-Menschen mit Demenz bis zum Schluss begleiten
Welche Bedürfnisse haben Menschen mit Demenz in der letzten Phase ihres Lebens?
Referentin: Anne Ringel, Alzheimer Gesellschaft Wiesbaden e.V.
 
  1. 02.2018
Palliative Care – Möglichkeiten und Grenzen
Verbesserung der Lebensqualität von Menschen mit schweren Erkrankungen
Referent: Dr. med. Harald Braun, Leiter des Palliative Care Teams Leuchtturm Groß-Gerau
 
  1. 04.2018
So kann ich nicht weiterleben!
Suizidale Krisen als existentielle Herausforderung für Betroffene und Mitwelt
Referent: Andreas Mann, ev. Pfarrer u. Notfallseelsorger Wiesbaden
  1. 05.2018
Was uns Kraft gibt - Wie wir uns selbst und andere in Krisen unterstützen können
Phasen und Reaktionen auf Krisensituationen und Methoden zur Bewältigung
Referentin: Cathrin Otto, Diplompsychologin Wiesbaden
  1. 06.2018
„Sterben müssen wir alle – die Frage ist nur wie?“
Hospizliche und palliative Versorgungsangebote in Wiesbaden
Referent: Ralf Michels, Geschäftsführer, Hospizverein Auxilium e.V. Wiesbaden
Beginn: jeweils 19.30 Uhr – ca. 21.00 Uhr
Gebühr: Anmeldung nicht erforderlich - Eintritt frei – Spenden willkommen!
Ort: Hospizverein Wiesbaden Auxilium e.V., Luisenstraße 26
Veranstalter: Hospizverein Wiesbaden Auxilium e.V.
 

 
Trauerbegleitung
In Einzel- und Gruppengesprächen bieten wir Menschen, die einen Angehörigen verloren haben, Raum und Zeit, um ihren Trauerprozess leben zu können. Einzelgespräche sowie die Teilnahme an einer Trauergruppe werden individuell mit unseren Trauerbegleiterinnen vereinbart und durch das Sekretariat der Geschäftsstelle vermittelt. Mit ihrem Schmerz und ihrer Hilflosigkeit fühlen sich Trauernde oft unverstanden und allein gelassen. Da kann es sehr hilfreich sein, sich mit Menschen auszutauschen, die Ähnliches erleben und empfinden.
Information und Terminvereinbarung: Hospizverein Wiesbaden Auxilium e.V., Luisenstr. 26, Tel. (0611) 40 80 80, Fax (0611) 40 80 829 werktags 9.00 – 12.00 Uhr, hospizverein-auxilium.de, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
 

 
Angehörigen-Café
Angehörige von Menschen mit Demenz sind mit der Pflege und Begleitung des Erkrankten zumeist hoch belastet. Das Angehörigen-Café bietet hier die Möglichkeit, in angenehmer Atmosphäre vom Pflegealltag abzuschalten und andere Menschen in ähnlicher Situation kennen zu lernen. Das Treffen findet immer ohne die Erkrankten statt. Sollten Sie eine Betreuung für Ihren erkrankten Angehörigen benötigen, sind wir Ihnen gerne behilflich.
Termine: jeden 2. Und 4. Montag im Monat, von 14.00 bis 16.00 Uhr
Ort: Ev. Albert-Schweitzer-Gemeindezentrum, Albert-Schweitzer-Allee 44, 65203 Wiesbaden-Biebrich, Buslinie 14, Haltestelle Nansenstraße
Informationen: (0611) 3 60 91 49 Frau Frühauf
Veranstalter: Diakonisches Werk Wiesbaden
 

 
Palliative Erkrankung:
Wer leidet mit?
Leitung: Ilona Diener und Alexandra Knobloch
Eine schwerwiegende Diagnose betrifft nicht nur die Menschen, die daran erkrankt sind. Sie hat Einfluss auf sein gesamtes Umfeld.
Hier lenken wir den Blick ein wenig mehr auf die Personen, die einem schwererkrankten Menschen nahe stehen: Angehörige, Freunde oder Bekannte.
In unserer Aufgabe begegnen uns Menschen, die ganz besonderen Belastungen ausgesetzt sind. Z.B. wenn die demente Mutter nicht mehr essen mag, wenn der an Krebs erkrankte Partner  sich emotional zurückzieht, wenn die Pflege alleine nicht mehr zu leisten ist…
Darüber wollen wir in dieser Veranstaltung sprechen und versuchen einen möglichen Weg zu skizzieren.
Ihr Interesse und Ihre Fragen zu diesem Thema stehen im Mittelpunkt dieser Veranstaltung.
Termin: Do, 07.06.2018, 19:00 Uhr
Gebühr: keine
Ort: Roncalli-Haus, Friedrichstr. 26-28
Veranstalter HospizPalliativNetz Wiesbaden und Umgebung e.V.
 

 
Cannabis und Methadon in der Palliativversorgung .
Warum?
Leitung: Dr. Mechthilde Burst und Dr. Thomas Nolte
Cannabis und Methadon haben in der letzten Zeit große Beachtung in der Medizin und in den Medien gefunden. Eine laienverständliche Beurteilung hilft Ihnen, die Wirkungsweise und Anwendungsgebiete besser zu verstehen.
Ihr Interesse und Ihre Fragen zu diesem Thema stehen im Mittelpunkt dieser Veranstaltung.
Termin: Di, 06.03.2018, 19 Uhr
Gebühr: keine
Ort: Roncalli-Haus, Friedrichstr. 26-28
Veranstalter HospizPalliativNetz Wiesbaden und Umgebung e.V.
 

 
Letzte Hilfe Kurs
Leitung: Doris Sattler, Dr. Mechthilde Burst
Die Situation einer schweren Erkrankung und am Lebensende ist nicht nur für die Betroffenen sehr belastend, sondern sorgt auch bei deren Angehörigen, Freunden oder Nachbarn für Verunsicherung. Der Letzte Hilfe Kurs bereitet durch Basiswissen alle interessierten Menschen auf den Umgang mit diesen Lebenssituationen vor. Wir können jederzeit mit dieser Herausforderung konfrontiert werden. Dann ist es gut, vorbereitet zu sein. Denn neben Herzlichkeit sind in hohem Maße auch Kompetenz und Ermutigung wichtig, um dem betroffenen Menschen eine Hilfe zu sein. Einen schwerkranken Menschen gut zu begleiten – das können wir lernen!
Termine:
Mi, 28.02. und 7./14./21.03.2018, 18:00 bis 21:00 Uh
Gebühr: € 20,–
Informationen und Anmeldung: 0611-44754470 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.zapv.de
Ort: ZAPV, Langenbeckstr. 9
Veranstalter Zentrum für ambulante Palliativversorgung ZAPV
 

 
„Letzte Hilfe Kurs“ – Das kleine 1 x 1 des Sterbens
Hilfestellung bei Fragen und Entscheidungen, welche bei den Angehörigen/Freunden aufkommen
Leitung: Fachkräfte und ehrenamtliche Hospizbegleiter/-innen
In vier Bausteinen wird dieser Kurs Basiswissen vermitteln zu den Themen Sterben und Tod, nützliche Informationen zu Hilfsangeboten und erklärt einige einfache Handgriffe. Somit erlangen die Teilnehmer ein gewisses Grundwissen, sich Sterbenden kompetent und mit mehr persönlicher Sicherheit zuzuwenden und werden gleichzeitig ermutigt, sich dieser Herausforderung zu stellen.
Gebühr: € 30,00
 
Kursnummer: Q82540
Termin: Do, 15.02. und 22.02.2018, 19:00 – 20:30 Uhr
 
Kursnummer: Q82545
Termin: Sa, 09.06.2018, 09:00 – 13:00 Uhr
 
Anmeldung: vhs Wiesbaden Tel. 0611 – 98890, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Ort: vhs Wiesbaden, Gebäude A, Raum 114
Veranstalter: Hospizverein Wiesbaden Auxilium
 
 
Kursnummer: Q82540
Termin: Fr, 09.03. und 16.03.2018, je 18:30 – 20:45 Uhr
 
Kursnummer: Q82545
Termin: Fr, 13.04. und 20.04.2018, je 18:30 – 20:45 Uhr
 
Anmeldung: Volksbildungswerk Klarenthal, Tel. 0611-7243 7920, www.klarenthal.or
Ort: Volksbildungswerk Klarenthal
Veranstalter: Volksbildungswerk Klarenthal
 

 
Offene Sprechstunde für Trauernde
Leitung: Eckhard Heuer
Termin: jeden dritten Donnerstag, im Monat von 11:00 bis 13:00 Uhr
Gebühr: keine
Ort: Kirchenfenster Schwalbe 6
Veranstalter: Kirchenfenster Schwalbe6
 

 
Kaffee plus + Information + Beratung + Hilfe
Allgemeine Lebens- und Sozialberatung-
Termin: jeder erster Mittwoch im Monat: von 15 – 17 Uhr
Gebühr: keine
Ort: KirchenFenster Schwalbe 6
Veranstalter: Ev. Stadtkirchenarbeit am KirchenFenster und Diakonisches Werk Wiesbaden
 

 
Was wird, wenn …?
Besuch der Musterausstellung: Barrierefreies Wohnen und technische Hilfen
Führung: Nicole Bruchhäuser (Amt f. Soz. Arbeit)
Nur mit Anmeldung! Begrenzte Teilnehmerzahl.
Termin: Dienstag, 6. Februar 2018
Anmeldung und Information: Gabriele Wegerich: Tel.: 06 11 / 9 67 21 20
Veranstalter: Nachbarschaftshaus Biebrich
 

 
Menschen mit chronischen Schmerzen begleiten
Leitung: Cathrin Otto, Dipl.-Psych
In diesem Vortrag geht es um ein neues Verständnischronischer Schmerzen und eine empathischere Haltung den Betroffenen gegenüber. Die Referentin hat langjährige Erfahrung im Umgang mit geriatrischen Patienten und Patienten mit chronischen Schmerzen. Sie möchte verbreitete Vorurteile auszuräumen, z.B. dass chronische Schmerzen zumeist psychisch verursacht, Folge eines falschen Lebensstils oder mangelnder Therapiedisziplin seien. Stattdessen geht es ihr darum, zu zeigen, wie Betroffene trotz Schmerzen ihre Möglichkeiten ausschöpfen und sich persönlich entwickeln können.
Kursnummer: 181-50007N
Termin: Mo, 23.04.2018, 18 – 19.30 Uhr
Gebühr: keine
Ort: Ev. Gemeindehaus, Bodelschwinghsaal, Turmstraße 23
Veranstalter: vbw NED in Kooperation mit der evangelischen Gemeinde Nordenstadt
 

 
Der lange Abschied vom Ich - Verstehender Umgang mit Demenz
Menschen, die an Alzheimer oder einer anderen Demenz erkrankt sind, müssen erleben, wie sie allmählich und unausweichlich die Erinnerung an alles verlieren, was ihnen einmal vertraut war. Um einfühlsam und unterstützend mit den Erkrankten umzugehen, ist es hilfreich, sich in ihre Situation hineinzuversetzen. Wenn Demenzerkrankungen auch nicht geheilt werden können, so gibt es doch etliche Ansätze, um das Leiden an der Erkrankung für Betroffene und Angehörige zu mindern. Diese werden ebenso wie konkrete Hilfen für die Verständigung mit den Demenzkranken in diesem interaktiven Kurs vorgestellt, der vom Austausch mit den Teilnehmenden lebt.
Kursnummer: 181-50008N
Termin: Mo, 09.05.2018, 18:00 – 21:00 Uhr
Gebühr: 24,- €
Ort: Ev. Gemeindehaus, Bodelschwinghsaal, Turmstraße 23
Veranstalter: vbw NED in Kooperation mit der evangelischen Gemeinde Nordenstadt
 

 
Wege in das Anderland
Begleitung von Menschen mit Demenz
Leitung: Stephan Hoffmann
"Die Welt der Demenz ist nicht nur eine Welt des Leids und der Trauer, sondern eine Welt, in der sich nochviele Jahre zu leben lohnt". Menschen mit Demenz brauchen - wie jeder - Beziehung und Anregung. Emphatisch und vorbereitet sein für den Besuch in einer anderen Welt, sich und andere wertschätzen, in guter Beziehung sein, dann gelingt die Kommunikation mit Menschen mit Demenz. Die Dementen sind ein Teil unserer Welt, so wie wir Teil ihrer Welt sind.
Kursnummer: Z30003
Termin: Fr, 01.06.2018, 18:00 - 19:00 Uhr
Gebühr: 9,- €
Ort: Rathaus Schierstein, kleiner Raum, Karl-Lehr-Str. 6
Veranstalter: vhs Schierstein
 

 
Endlich leben und endlich leben
"Ach hätte ich doch - Wenn es eine zweite Chance gäbe"
Leitung: Stephan Hoffmann, Stefanie Jost
Es gehört viel Mut dazu, sich der eigenen Endlichkeit zu stellen. Der Lohn für den klaren Blick auf das Ende dieses Lebens ist ein bewussterer, ist große Dankbarkeit für jeden Tag mit seinen tausend kleinen Wundern und Begegnungen. Die Erkenntnis, eine Versöhnung, eine Entscheidung, die Wertschätzung und Nutzung der eigenen Gaben, die Verwirklichung eines Lebenstraums nicht ins Unbestimmte zu verschieben. Wir laden Sie ein, sich nach Kaffee und Kuchen im Trauerhaus führen zu lassen und einander zu begegnen.
Termin: Sa, 14.04.2018, 15:00 - 17:00 Uhr
Gebühr:10,- €
Ort: Begegnungsstätte Fischer & Jost, Im Grohenstück 13, 65396 Walluf
Veranstalter: vhs Schierstein
 

 
Mein Leben, ein reicher Schatz
Biografiearbeit
Leitung: Ingrid Wulf
 Ein Paar rote Schuhe. Ein Lieblingsplatz. Menschen, die Sie beeindruckt haben. Glücksmomente. Sie möchten dem roten Faden im eigenen Leben nachspüren? Sie möchten Ihren Stärken, Kompetenzen und Ihren Ressourcen auf die Spur kommen? Das Erzählen in einer kleinen Gruppe über das eigene Leben, über Schulzeit, Jugend, erste Liebe, Beruf, Familie usw. unterstützt dabei, das Leben rückblickend zu sortieren, die Gegenwart bewusst wahrzunehmen und einen Ausblick zu wagen auf das, was noch werden soll. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihren Lebenslinien zu folgen, Ihre Kraftquellen aufzuspüren und die Schätze Ihres Lebens zu heben. Lassen Sie sich überraschen und begeistern von Ihren eigenen positiven
Termin: Di, ab 10.04.2018, 15:00 - 17.30 Uhr (3x)
Gebühr:38,- €
Ort: Bierstadt ehem. Robert-Koch-Schule, Hofstraße 2
Veranstalter: vbw Bierstadt
 

 
Verliebt in ein lebendiges Leben!
Die Lebendigkeit im Menschen immer wieder neu zu entdecken und gemeinsam zu leben, ist Herzensangelegenheit der systemischen Beraterin Antje Wilhelmy. In ihrem Vortrag  geht sie auf die unterschiedlichen Lebensphasen des Menschen und ihre jeweiligen Besonderheiten ein, mit dem Ziel, das Verständnis für sich selbst und Andere zu stärken. Sie zeigt auf, wie man durch eine sensible und verstehende Begleitung Menschen auch in einem späteren Lebensabschnitt noch Raum für Entwicklung und ein lebendiges Lebensgefühl geben kann. Die Veranstaltung richtet sich an Interessierte jeden Alters und bietet auch Raum für einen gemeinsamen Dialog zum Thema im Anschluss an den Vortrag.
Termine: 05.03.2018 - 05.03.2018, 16:30 -18:00 Uhr, 1 Treffen
Gebühr: 9,00 €
Ort: Rathaus Schierstein, großer Raum, Karl-Lehr-Str. 6
Veranstalter: vhs Schierstein
 

 
Aktuelle Themen
Leitung: Maria Honrath
In dieser Veranstaltungsreihe werden aktuelle Themen rund ums »Älter werden« diskutiert. Zu spezifischen Fragestellungen werden fachkundige Referentinnen und Referenten eingeladen. Wenn Ihnen ein Thema unter den Nägeln brennt, lassen Sie es uns wissen!
Termine: bitte in der LAB erfragen, Telefon: (06 11) 30 04 97
Ort: LAB – Leben aktiv bereichern, Karlstr. 27
Veranstalterin: LAB - Leben aktiv bereichern
 

 
Biebricher Frauenfrühstück für Frauen ab 55 Jahren
Leitung: Gabriele Wegerich
Jede Frau bringt etwas für das Frühstücksbuffet mit.
 
Di, 09.01.2018
Die freiwillige Feuerwehr Biebrich stellt sich vor
 
Di, 06.02.2018
Der Seniorenbeirat Wiesbaden stellt sich vor
 
Di, 06.03.2018
Senioren Expert Service – Aussichten für ein aktives Rentenalter
 
Di, 03.04.2018        
Andalusien – Spuren von drei Kulturen (Jüdisch-Christlich-Islamisch)
 
Do, 03.05.2018
Auf den Spuren der Heiligen Hildegard von Bingen
Tagesfahrt mit Bus und Führung von Gabriele Socher-Schulz
Nur mit Anmeldung. Nähere Infos: G. Wegerich, Tel.: 06 11 / 9 67 21 20
 
Di, 05.06.2018
Von der Holzkantel bis zum fertigen Instrument
 
Di, 03.07.2018
Tagesausflug nach Bernkastel-Kues m. Schifffahrt auf der Mosel
Nur mit Anmeldung. Nähere Infos: G: Wegerich, Tel.: 06 11 / 9 67 21 20.
 
Termine: jeden 1. Dienstag eines Monats, 10.00 - 12.00 Uhr, ab 09.1.2018
Ort: Saal Nachbarschaftshaus, Rathausstraße 10 (wenn nicht anders angegeben!)
Veranstalter: Nachbarschaftshaus Wiesbaden e. V.
 

 
Gesprächskreis Seniorenarbeit in Biebrich
Moderation: Gabriele Wegerich
Moderationskreis mit Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen vieler stationärer/ambulanter/öffentlicher und privater Einrichtungen der offenen Seniorenarbeit und Seniorenhilfe in Biebrich.
Unterschiedliche Themen, Informationen und Gesprächsaustausch
Termin: Di, 17.00-18.30 Uhr, jeden letzten Dienstag eines Monats
Beginn: 30.01.2018 (mit Führung im Herz-Jesu-Heim)
Ort: Nachbarschaftshaus Wiesbaden e. V., Raum 26
Veranstalter: Nachbarschaftshaus Wiesbaden e. V.
 

 
Besuchskreis des Gesprächskreises
Der Besuchskreis Biebrich ist eine Gruppe ehrenamtlich engagierter Frauen und Männern, die zwei – drei Stunden Zeit in der Woche ihren älteren Nachbarn oder Menschen im Quartier widmen. Wir freuen uns über Verstärkung!
Gruppentreffen der ehrenamtlichen Besucher/innen zur Qualifikation (mit Angelika Wust), zum Austausch und Informationsweitergabe ca. alle sechs Wochen.
Der Besuchskreis Biebrich ist ein Kooperationsprojekt des Nachbarschaftshauses mit der Stadt Wiesbaden und wird im „Gesprächskreis Seniorenarbeit in Biebrich“ ehrenamtlich durch Maritta Tilp vertreten. Interessierte Menschen, die gerne aktiv werden wollen, sind herzlich willkommen.
 
Di, 20.02.2018, 15.30 – 17.00 Uhr
Blitzlicht und fachliches Thema (noch offen) mit Angelika Wust
 
Di, 27.03.2018, 15.30 – 17.00 Uhr
Blitzlicht, Infos … (Gabriele Wegerich)
 
Di, 08.05.2018, 15.30 – 17.00 Uhr
mit Angelika Wust. Blitzlicht und fachliches Thema
 
Information und Ehrenamtsberatung: Tel. 06 11 / 9 67 21 20 (Gabriele Wegerich)
Ort: Raum 26
Veranstalter: Nachbarschaftshaus Wiesbaden e. V.
 

 
Café International
„Die wahre Freude ist die Freude am anderen“ (A. de St. Exupéry).
Dieses Treffen für Migrantinnen und Deutsche soll die Möglichkeit geben, sich kennen zu lernen, Infos weiterzugeben, Deutsch sprechen zu üben, gemeinsame Interessen zu finden. Diese Gruppe ist offen für jede Interessentin und Nation. Schnupperbesucherinnen auch mit kleinen Kindern willkommen.
Leitung: Anna Paluszewski
Termin: Jeden 2. Donnerstag eines Monats, 10.00 – 12.00 Uhr
Beginn: 11.01. / 08.02. / 08.03. / 12.04. / 14.06. / 12.07.2018
Gebühr: kostenfrei, die Teilnehmerinnen bringen einen Beitrag zum gemeinsamen Frühstück mit.
Ort: Foyer, Nachbarschaftshaus Wiesbaden e. V.
Veranstalter: Nachbarschaftshaus Wiesbaden e. V.
 

 
Frauen verschiedener Kulturen begegnen sich (Migrantinnen und Deutsche)
Kontakt: Basima Bilgic, Khatun Somi, Gabriele Wegerich
Termine und Themen/Ausflüge werden jeweils in der Gruppe festgelegt und durch Aushang und in der Presse bekannt gegeben.
Diese Gruppe hat eine enge Verbindung mit dem Angebot „Café International“, das an jedem 2. Donnerstag eines Monats im Treffcafé (Foyer) stattfindet.
Veranstalter: Nachbarschaftshaus Wiesbaden e. V.
 

 
 
Der rote Faden in meinem Leben - Biografiegruppe
Leitung: Brigitte Richter-Undeutsch
Die Teilnehmer/innen dieser Gruppe befassen sich mit gesellschaftlichen und auch politischen Ereignissen, Zeitströmungen, Entwicklungen ihrer Vergangenheit und wie diese auf ihr persönliches Leben eingewirkt haben und das je eigene Leben mitgestaltetet und geprägt haben. Es werden in den Gesprächen jeweils besondere Themenschwerpunkte in den Mittelpunkt gestellt. Neue Interessierte können nach Rücksprache zu Beginn eines neuen Themas einsteigen.
Termin: Fr, ab 16.02.2018, 14.30-16.30 Uhr
Ort: Raum 26
Veranstalter: Nachbarschaftshaus Wiesbaden e. V.
 

 
Gespräche zwischen den Generationen
In Kooperation mit Studierenden der Hochschule RheinMain und interessierten Senior/innen sind Projekte / Gespräche zu verschiedenen Themen und Lebensbereiche geplant, unterstützt durch die Biografie-Gruppe „Roter Faden“ mit Brigitte Richter-Undeutsch.
Nähere Informationen: Gabriele Wegerich, Tel.: 06 11 / 9 67 21 20.
Veranstalter: Nachbarschaftshaus Wiesbaden e. V.
 

 
Beirat im Seniorentreff
Vertreter/innen der Besuchergruppen treffen sich zum monatlichen Erfahrungsaustausch und zur Planung von Programm, Fahrten und Festen. Der Beirat ist offen für weitere Gruppenvertreter/innen und Interessierte.
Leitung: Gabriele Wegerich
Termin: 15.00-16.30 Uhr, monatlich; Wochentag und Raum wechselnd
Beginn: Do, 01.02.2018
Ort: Raum 26
Veranstalter: Nachbarschaftshaus Wiesbaden e. V.
 

 
Besuch und Führung im Friedwald „Terra Levis“
Führung: Wolfgang Georg Schmidt
Nur mit Anmeldung. Begrenzte Teilnehmerzahl.
Termin: Mo, 7. Mai 2018
Nähere Infos: Gabriele Wegerich, Tel.: 06 11 / 9 67 21 20
Veranstalter: Nachbarschaftshaus Wiesbaden e. V.