Springe zum Inhalt

Angebote zum Jahresthema

Neues Miteinander


Neues Miteinander, so heißt unser neuer Jahresschwerpunkt für das Programmjahr 2021/22. Ausgehendvon den Erfahrungen der letzten anderthalb Jahre ist klar, dass es auch nach einem möglichen Ende der Pandemie nicht so weitergehen kann wie vorher. Stattdessen brauchen wir
ein neues Miteinander.
Das kann praktische Dinge beinhalten wie etwa die Nutzung der digitalen Medien in der Bildungs- und Kulturarbeit und zur Aufrechterhaltung der sozialen Kontakte im Krankheitsfall oder wenn man z.B. nicht mehr so mobil ist. Dazu gehören aber auch der Umgang mit neuen Erkrankungen
wie Corona, die uns langfristig begleiten werden und den daraus entstehenden gesellschaftlichen Folgen. Die Situation bietet aber auch Chancen, etwa die Suche nach neuen Wegen des gesellschaftlichen Miteinanders etwa durch quartiersbezogene Nachbarschaftshilfe und neue Wege des solidarischen Miteinanders.
In ihren Angeboten beleuchten unsere Kooperationspartner*innen verschiedene Aspekte und stellen konkrete Angebote vor.


Auftaktveranstaltung
der Akademie für Ältere

In unserer Auftaktveranstaltung am 18.09.2021
werden wir online mit Gästen aus verschiedenen Bereichen
über Chancen, Wege und auch Hindernisse zu einem
neuen Miteinander sprechen.

• Eröffnung und Begrüßung durch die
Geschäftsführung der Akademie für
Ältere
• Podiumsrunde „Neues Miteinander“
• Larissa Weilnau, LAB Wiesbaden
• Ibrahim Kizilgöz, Ausländerbeirat
Wiesbaden
• Angelika Dortmann, Seniorenbeirat
Weisbaden
• Vertreter*in Stadtjugendring

Termin: Samstag, 18. September 2021, 11:00 – 12:30 Uhr

Anmeldung: bis zum 16.09.2021 an hporten@vhswiesbaden.de.

Ort: Online. Sie erhalten den Link zur Veranstaltung per E-Mail nach der Anmeldung.


WiesbadenAuch ohne Moos was los!

Leitung: Edelgard Heidrich, Ute Reidies und Maria Honrath

Ältere Menschen sind immer häufiger von Altersarmut betroffen. Die Gründe sind vielfältig:

-Absenkung des gesetzlichen Rentenniveaus,

-Arbeitslosigkeit, -Berufsunterbrechung durch Kindererziehung, Pflege,

-Niedriglohnjobs,

-selbstständige Arbeit bei geringem Verdienst,

-Scheidungen.

Aus welchen Gründen auch immer Frau oder Mann zu wenig Geld zur Verfügung haben, das können wir leider nicht ändern. Aber wir können Ihnen die Vorteile einer sozialen Stadt zeigen, in der man trotz wenig Geld am sozialen Leben teilhaben kann.

Die beiden Arbeitskreise Altenarbeit südliche Innenstadt und östliche Vororte stellen Ihre Arbeit vor und zeigen Perspektiven für eine Teilhabe am gesellschaftlichen Leben mit wenig Geld auf.

Termin: bitte in der LAB erfragen

Gebühr: keine

Ort: LAB - Leben aktiv bereichern, Karlstr. 27

Veranstalterin: Arbeitskreis Altenarbeit südliche Innenstadt und Arbeitskreis Altenarbeit östliche Vororte


Abstand und Nähe

Seniorinnen und Senioren begegnen sich unter dem Eindruck der Corona-Pandemie

Leitung: Gerlinde Schoer-Petry

 Die Seniorenbegegnungsstätte LAB in der Karlstraße, Mitglied der "Akademie für Ältere“, konnte aufgrund der Corona Schutzmaßnahmen seit Monaten nur eingeschränkt ihre Veranstaltungen durchführen. Wir blicken zurück und freuen uns darüber, dass die Begegnung der Menschen, das Herzstück der Arbeit, auch unter der Berücksichtigung der Erhaltung der Gesundheit möglich ist.

Im Erfahrungsaustausch über Veränderungen im persönlichen Bereich, über Ängste, über medizinische Fragen, aber auch über den kreativen Umgang mit der ungewohnten Situation erarbeiten wir Perspektiven, die unser Zusammenleben erleichtern und reicher machen können.

Termin: Mi.,17.11.2021, 15:00-17:00 Uhr

Anmeldung: bei der LAB, Telefon 0611-300497

Gebühr: keine

Ort: LAB - Leben aktiv bereichern, Karlstr. 27

Veranstalterin: Arbeitskreis Altenarbeit südliche Innenstadt und Arbeitskreis Altenarbeit östliche Vororte


Medien im Wandel

Altersübergreifender Austausch über das Nutzungsverhalten

unterschiedlicher Medien

Leitung: Larissa Weilnau

In diesem Projekt werden Tandem-Partnerschaften und Gesprächskreise zwischen Jung und Alt gebildet, um einen gegenseitigen Einblick in die rasante Entwicklung der Medienwelt zu vermitteln. Neben den Erfahrungen mit den Medien früherer Zeiten wird der Umgang mit aktuellen Medien thematisiert, wie z.B. Internet, Smartphone, Tablett, die Verwendung sozialer Plattformen und der Einfluss der Digitalisierung.

Termine: jeden 2. Mi., jeweils 17:00-19:00 Uhr

Gebühr: keine

Anmeldung: LAB, Telefon 0611-300497

(Teilnehmerzahl begrenzt auf 12)

Ort: LAB - Leben aktiv bereichern, Karlstr. 27

Veranstalter: LAB – Leben aktiv bereichern und Moja – Verein zur Förderung mobiler Jugendarbeit


Medien im Wandel: Zoom-Kurs

Video-Telefonie für Ältere

Leitung: Stefan Bieber und Larissa Weilnau

In diesem Kurs im Rahmen des Projektes „Medien im Wandel“ soll die Anwendung „Zoom“, zum virtuellen Treffen per Videoanruf, seniorengerecht vermittelt werden. Gemeinsam richten wir die Anwendung gerne auch auf Ihren eigenen Geräten (Laptop, Smartphone oder Tablet) ein und lernen diese Schritt für Schritt kennen.

Termin: bitte in der LAB erfragen

Gebühr: keine

Ort: LAB - Leben aktiv bereichern, Karlstr. 27

Veranstalterin: LAB - Leben aktiv bereichern


Ruhestand bringt Zeit für Neues

Nachberufliches Engagement als gelungener Einstieg in den Un-Ruhestand

Leitung: Maria Sattler und Constanze Bartiromo

Nicht selten arbeiten Berufstätige lange Zeit auf Ihren wohlverdienten Ruhestand hin – der ersehnten Weltreise steht nichts mehr im Wege! Nobelpreisträger Bernard Shaw‘ spricht eher von einer „brauchbaren Definition von Hölle“ und spiegelt manch anderem das eigene Bauchgefühl wieder.
Vorfreude über viel freie Zeit gehen einher mit der Sorge vor strukturlosen Tagen und fehlender Sinnhaftigkeit und ausbleibenden Erfolgserlebnissen.

In zwei Stunden möchte unser Team vom Freiwilligen-Zentrum Wiesbaden e.V., Sie als angehende Engagierte beim Einstieg in die nachberufliche Phase ein Stück begleiten, ein Ohr schenken und Ihre Fragen klären. Die Idee des Workshops ist, Ihnen das Themenfeld Engagement in all seiner Vielfalt und Möglichkeiten als mögliche Option für einen sanften Übergang von Arbeitswelt in selbstbestimmte Lebenszeit vorzustellen. Inspiration und Impulse für einen aktiven, neuen Abschnitt, dem Sie mit Freude und Humor entgegensehen dürfen! Das Seminar findet wenn möglich als Präsensveranstaltung stattEine individuelle Engagementberatung kann im Anschluss direkt vereinbart werden.

Termin: Mi, 20.10.2021 von 15:00 - 17:00 Uhr

Termin: Do, 09.12.2021 von 15:00 - 17:00 Uhr

Anmeldung: Um eine verbindliche Anmeldung wird unter veranstaltung@fwz-wiesbaden.de

Gebühr: keine

Ort: Konferenzraum des Freiwilligen-Zentrum Wiesbaden e.V., Friedrichstraße 32, 65185 Wiesbaden

Veranstalter: Freiwilligen-Zentrum Wiesbaden


MGH-Frauen-Sprach-Café

Ein neues Angebot für Frauen aller Alterstufen, um Deutsch sprechen zu üben, Erfahrungen auszutauschen und sich einfach kennenzulernen.

Anmeldung bei Susanna Wetzling 0611/ 9672129

Termin: ab Oktober 2021 am 01. Donnerstag im Monat von 10:00-11:30 Uhr

Ort: Nachbarschaftshaus

Veranstalter: Nachbarschaftshaus Wiesbaden e.V.


Kontakte pflegen mit WhatsApp

Leitung: Michael Hellmund

WhatsApp ist derzeit die am häufigsten verwendete App für das Versenden von Textnachrichten und Fotos. In diesem einfach-verständlichen Workshop bekommen die Teilnehmenden eine grundlegende Einführung in die Möglichkeiten, die WhatsApp bietet. Der Dozent zeigt  nicht nur, wie die App installiert und genutzt wird, sondern auch wie individuelle "Benutzerprofile",  Benutzergruppen  (z. B. für Familie, Freunde und Vereine) eingerichtet werden. Die Teilnehmenden erfahren wie man mit WhatsApp telefoniert. Der Workshop richtet sich an Neugierige mit wenig oder keinen WhatsApp-Vorkenntnissen.

Bitte ein eigenes aufgeladenes Smartphone mitbringen.

Der Kurs ist für Android- als auch Applegeräte geeignet!

Kursnummer: 221708

Termin: Fr, 29.10.2021, 16:00-18:15 Uhr, 1 Termin

Gebühr: 19,50 €

Ort: Bürgerhaus Mainz-Kastel, Zehnthofstr. 41

Veranstalterin: VHS-AKK ( 06134/729300)