Springe zum Inhalt

Fahrten/Reisen

Verborgene Schätze.

Viertägige Exkursion nach Zittau und Herrnhut

Leitung: Dr. Simone Husemann, Dr. Susanne Claußen, Dr. Stefan Scholz und Gisela Hafer

Wir besuchen Zittau, die südöstlichst gelegene Stadt Sachsens, das hier wohl mit am schönsten ist. Das historische Städtchen, mitten in der Oberlausitz, am Fuß des Zittauer Gebirges, birgt Schätze in Kirchen wie Gassen. Tuchhandel und Damastweberei haben den Ortsflecken reich und mächtig werden lassen. Selbst seine größten Sehenswürdigkeiten sind textiler Natur: das große und das kleine Fastentuch, entstanden an der Schwelle zur Neuzeit. Ebenso werden wir das nahe gelegene Herrnhut besichtigen, Gründung der pietistischen Gemeinde um Graf Zinzendorf, das einen besonderen Geist bewahrt hat und bis heute nicht nur durch seine bekannten Weihnachtssterne „ausstrahlt“. Auf dem Weg werden wir weitere, sonst schwer zu erreichende Kleinode besichtigen.

Die Fahrt erfolgt mit einem modernen Reisebus.

Termine: Fr.03.03 bis Mo. 06.03.2023

Gebühr: stand bei Drucklegung noch nicht fest

Anmeldung und Infos: TOBIT-Reisen, Tel. 06431 941940, info@tobit-reisen.de

Ort: Zittau und Herrnhut

Veranstalter/in: Katholische Erwachsenenbildung Wiesbaden-Untertaunus und Rheingau, Evangelisches Dekanat Wiesbaden, Fachstelle Bildung, und die Akademie Hrabanus Maurus Frankfurt a.M.

 


 

Kunststadt Karlstadt

Zeitgenössisches und Historisches am Main

Leitung: Dr. Gabriel Hefele, Dr. Jürgen Lenssen

In Karlstadt, 30 km flussabwärts von Würzburg am Main gelegen, wurde im Frühjahr 2022 ein außergewöhnliches Museum neu eröffnet: Dieses Haus beherbergt als Schenkung des ehemaligen Domkapitulars Dr. Jürgen Lenssen an die Stadt eine bemerkenswerte Sammlung hochkarätiger zeitgenössischer Kunst. Mit über 200 Exponaten schlägt sie einen zeitlichen Bogen vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Dr. Lenssen selbst wird uns seine Sammlung vorstellen. Der Nachmittag gehört der katholischen Stadtpfarrkirche St. Andreas mit wichtigen Bildwerken wie einer großen, hochmittelalterlichen Salvatorfigur am Hochaltar oder einem Wandgemälde der Gregorsandacht und natürlich exzellenten Beispielen der Bildhauerei eines Tilmann Riemenschneider. Sie werden sehen, ein Besuch von Karlstadt lohnt sich für Kunstinteressierte!

Kursnummer: WI-23.457

Termin: Do, 29.06.2023, 07:30 – 19:30 Uhr

Treffpunkt: Hauptbahnhof Wiesbaden, Info-Schalter Dt. Bahn

Gebühr: 46,00 € inkl. Fahrt mit der Dt. Bahn, Eintritt, Führungen, exkl. Mittagessen

Anmeldung: 0611 174-120, keb.wiesbaden@bistumlimburg.de bis 19.06.2023

Veranstalter/in: KEB Wiesbaden-Untertaunus und Rheingau

Pilgern und Kunst

Heiligtumsfahrt 2023 nach Aachen

Leitung: Roland Büskens

Seit über 660 Jahren kommen Menschen als Pilger nach Aachen zur "Heiligtumsfahrt". Ihr Ziel ist die Verehrung von vier Reliquien, die seit der Zeit Karls des Großen als Schatz im Aachener Dom aufbewahrt werden. Der Geschichte nach erhielt Karl die Reliquien um das Jahr 800 n. Chr. als Geschenk aus Jerusalem. Seit

1349 werden die Reliquien alle sieben Jahre den Gläubigen aus dem europäischen Raum und aus aller Welt gezeigt und dazu für den Zeitraum von zehn Tagen aus dem goldenen Marienschrein im Aachener Dom entnommen.

Neben einer Stadtführung und einem Besuch des Suermondt-Ludwig-Museums nehmen wir als Pilgernde an der Pilgermesse und der Schau der Heilgtümer teil. Das Dommuseum mit seinem reichen Schätzen (UNESCO-Weltkulturerbe) steht uns offen. Wir besuchen das Aachener Ostviertel mit seiner Fronleichnamskirche von Rudolf Schwarz und dem Kolumbarium in St. Josef.

Am dritten Tag stehen Kornelimünster mit den dortigen Heiligtümern und das

Museum Abteiberg in Mönchengladbach auf dem Besuchsprogramm.

Kursnummer: WI-23.144

Termin: Mi, 14.06.2023 – Fr, 16.06.2023

Gebühr: 548,00 € p. P. im DZ (498,00 € ab 21 Personen), EZ- Zuschlag 90,00 €, inkl. Transfer mit modernem Reisebus, Eintritte und Führungen

Ort: Aachen, Kornelimünster und Mönchengladbach

Anmeldung: TOBIT-Reisen, Tel. 06431 941940, info@tobit-reisen.de bis 26.04.2023

Veranstalter/in: KEB Wiesbaden-Untertaunus und Rheingau in Kooperation mit TOBIT- Reisen

 


 

Erst erobern, dann heiraten!

Besuch der Ausstellung "Die Normannen" in Mannheim

Leitung:          Dr. Simone Husemann

Zum ersten Mal im deutschsprachigen Raum präsentiert eine umfassende kulturhistorische Ausstellung die faszinierende Geschichte der Normannen; sie schildert anhand 300 hochkarätiger Leihgaben aus großen europäischen Sammlungen, wie aus Wikingern Normannen wurden und wie sie seit dem 9. Jahrhundert das Gesicht Europas veränderten.

Auf den Spuren der Nordmänner begeben sich die Besucher auf eine Reise von Skandinavien bis ans Mittelmeer, von der Ostseeküste bis nach Byzanz. Vernetzung ist wohl keine Erfindung des 21. Jahrhunderts: Die Geschichte der Normannen ist eine Erzählung von Mobilität, Eroberung und Innovation.

Kursnummer: WI-23.433

Termin: Fr, 17.02.2023, 08:30 – 17:30 Uhr

Treffpunkt: Hauptbahnhof Wiesbaden, Info-Schalter Dt. Bahn Gebühr: 65,00 € inkl. Fahrt mit der Dt. Bahn, Eintritt, Führung Ort: Reiss-Engelhorn-Museen, Mannheim

Anmeldung: 0611 174-120, keb.wiesbaden@bistumlimburg.de bis 14.02.2023

Veranstalter/in: KEB Wiesbaden-Untertaunus und Rheingau

 


 

Sancta Colonia: et hillije Kölle

Zwei Tage romanische Kunst

Leitung: Dr. Simone Husemann, Sabrina Faulstich M. A.

Als römische Kolonie 50 n. Chr. gegründet, erhielt Köln unter Kaiser Claudius seine Stadtrechte und stieg von da an rasant zur Metropole auf. Es florierte nicht nur als große Handels- und Hafenstadt, sondern auch als Kunstzentrum und führte neben Jerusalem, Konstantinopel und Rom seit dem 12. Jahrhundert die Bezeichnung "Sancta" im Stadtnamen.

Wir besuchen et hillije Kölle - das "Heilige Köln" des Frühmittelalters und entdecken neben der kostbaren Sammlung und altehrwürdigen Architektur des Schnütgenmuseums auch drei der schönsten von insgesamt zwölf romanischen Sakralbauten: St. Maria im Kapitol, Groß St. Martin und St. Ursula.

Auch werden wir in der Kunst-Station St. Peter erleben, wie Kunst und Liturgie gemeinsam in Dialog treten.

Wir reisen mit der Dt. Bahn nach Köln und übernachten im zentral gelegenen Hotel

Wyndham.

Seien Sie dabei, wenn wir gemeinsam ehrfürchtig und vielleicht auch ein bisschen nostalgisch in längst vergangenen Zeiten durch Köln schwelgen.

Kursnummer: WI-23.438

Termin: Freitag, 21.04.2023 – Samstag, 22.04.2023

Gebühr: 260,00 € jeweils pro Person im DZ, EZ-Zuschlag € 42,00 (inkl. ÜF, 1 Abendessen, Transfer mit der Dt. Bahn, alle Eintritte und Führungen)

Ort: Köln

Anmeldung: TOBIT-Reisen, Tel. 06431 941940, info@tobit-reisen.de

Veranstalter/in: KEB Wiesbaden-Untertaunus und Rheingau in Kooperation mit TOBIT- Reisen

 


 

Tagesausflug: BuGa 2023 Mannheim

Leitung: Laura Hafner

Blumenschau, Sommerfest und Reallabor: Die Bundesgartenschau 2023 in Mannheim setzt neue Maßstäbe. Mit über 100 Hektar Fläche wird die BUGA 23 nicht nur eine der größten Bundesgartenschauen. Sie wird - und das ist neu in der Geschichte - ein Experimentierfeld für innovative Ideen und Forschungsansätze zu den vier Leitthemen Klima, Umwelt, Energie und Nahrungssicherung eröffnen.

Nähere Infos im Programm der vhs Schierstein. Inkl. Busfahrt und Gruppeneintritt zur BuGa, mit Exkursionsbegleitung der vhs Schierstein. Mindestteilnehmerzahl 30 Personen. Wir bitten um verbindliche Anmeldung bis spätestens 20. April 2023.

Kursnr.: 12321002

Termin: Sa, 03.06.23, 08:00 - 20:00 Uhr

Gebühr: 65 €

Ort: Treffpunkt: Parkplatz Kleinaustraße

Veranstalter: vhs Schierstein

 


 

Die Habsburger im Mittelalter. Aufstieg einer Dynastie

Tagesfahrt zur Ausstellung ins Historisches Museum der Pfalz nach Speyer

Leitung: Dr. Rainer Schmitt

Der mittelalterlichen Herrscherdynastie der Habsburger ist in Deutschland bundesweit noch keine große Mittelalterausstellung gewidmet worden, die vergleichbar wäre mit den bedeutenden Gesamtschauen zu den Karolingern, Ottonen, Saliern, Staufern oder Wittelsbachern. Nach den im Historischen Museum der Pfalz gezeigten Landesausstellungen zu den "Saliern" (2011) und zu "Richard Löwenherz" (2017/18) kann mit den Habsburgern einmal mehr die große europäische Geschichte des Mittelalters fest in Speyer und der Pfalz verortet werden.

Kursnummer: A29030R

Termin: ab Sa, 25.2.2023, 09:00 – 20:00 Uhr

Gebühr: 90 €

Ort: Historisches Museum der Pfalz, Speyer

Veranstalter: vhs Wiesbaden

 


 

Sammlung Würth - "Flora"

Tagesfahrt zur Kunsthalle Würth nach Schwäbisch Hall

Leitung: Dr. Rainer Schmitt

Diese Reise wird in Kooperation von der Volkshochschule Wiesbaden e.V.

und Musik- und Kulturreisen Dr. Rainer Schmitt durchgeführt.

Kursnummer: A29035R

Termin: Sa, 15.4.2023, 08:30 – 18:00 Uhr

Gebühr: 90 €

Ort: Schwäbisch Hall

Veranstalter: vhs Wiesbaden

 


 

Unesco-Weltkulturerbe Kloster Lorsch

Tagesfahrt zum Kloster Lorsch

Leitung: Dr. Rainer Schmitt

Diese Reise wird in Kooperation von der Volkshochschule Wiesbaden e.V.

und Musik- und Kulturreisen Dr. Rainer Schmitt durchgeführt.

Kursnummer: A29040R

Termin: Sa, 13.5.2023, 08:30 – 18:00 Uhr

Gebühr: 90 €

Ort: Lorsch

Veranstalter: vhs Wiesbaden

 


 

Auf den Spuren des Nikolaus von Kues

Kulturgeschichtliche Tagesfahrt nach Bernkastel-Kues

Leitung: Dr. Matthias Vollet

Diese Tagesfahrt auf den Spuren des berühmten Philosophen, Theologen und Humanisten Nikolaus von Kues (1401 - 1464), latinisiert als Cusanus bekannt, führt in seine Geburtsstadt, das pittoreske Bernkastel-Kues an der Mosel. Weinprobe, Eintritt und Führungen sind in der Gebühr inbegriffen. Rückfahrt: 17:30 Uhr

Kursnummer: A29050R

Termin: Sa, 17.6.2023, 08:30 – 19:00 Uhr

Gebühr: 84 €

Ort: Bernkastel-Kues

Veranstalter: vhs Wiesbaden