Springe zum Inhalt

Wiesbaden und Umgebung

Schon gesehen? – Wir zeigen Ihnen unser Viertel

Der besondere Spaziergang (Nr. 5)

Bei den Spaziergängen durch Wiesbadens südliche Innenstadt machen wir jeweils an vier Stationen Halt, um über besondere Einrichtungen und Projekte in unserem Viertel zu informieren. Auf unserem neuen Rundweg (Nr.5) besuchen wir das Wiesbadener Fachgeschäft Zweirad-Klose in der Karlstraße, das Frauen-Museum in der Wörthstraße, den Landesausländerbeirat (agah) im Kaiser-Friedrich-Ring und zum Abschluss kehren wir im Cafè Walz ein. Alle Einrichtungen stellen sich mit ihrem besonderen Konzept vor.

Termin: bitte in der LAB erfragen

Treffpunkt: Karlstraße 40-44, 14:00 Uhr

Anmeldung: bei der LAB, Telefon 0611-300497

Teilnahmebegrenzung: 12

Veranstalter: Arbeitskreis Altenarbeit in der südl. Innenstadt und LAB - Leben aktiv bereichern


Wiesbaden im Licht

Bilder-Vortrag von Georg Habs

Leitung: Georg Habs

Ein Bildervortrag von Georg Habs mit zahlreichen Nachtaufnahmen aus der Wiesbadener Vergangenheit und Gegenwart.

Im Zentrum der Darstellung steht, wie grundlegend die Verfügbarkeit und die Eigenart unterschiedlicher Leuchtmittel das Leben und das Erscheinungsbild einer Stadt verändern. In der Moritat von Mackie Messer aus der Dreigroschenoper heißt es: "Denn die einen sind im Dunkeln und die andern sind im Licht und man siehet die im Lichte, die im Dunkeln sieht man nicht." Tatsache ist: Wiesbadens Vororte hingen bei der Straßenbeleuchtung lange weit abgeschlagen hinter der Wilhelmstraße zurück - Reichtum und Luxusversprechen erstrahltem im Glanze, während Land und Leute nachts weitgehend unsichtbar blieben.

Auch anderes ist einen zweiten Blick und etwas Nachdenken wert: Ein beleuchtetes Fenster bringt nicht nur Licht ins Dunkle - es macht einen Ausschnitt des Privaten öffentlich, kehrt Inneres nach außen. Auf Nachtaufnahmen trotzen Leuchtreklamen scheinbar der Schwerkraft - das Illuminiert schwebt in schwarzer Nacht, ohne einer sichtbaren Stütze zu bedürfen. Und aus kalt wird heiß: Erleuchtete Wasserfontänen sehen aus wie glühende Feuerzeichen. Nächtliches Licht spendet nicht nur ein gemütliches Kaminfeuer - es kann auch der grausame Widerschein sein von zivilen Katastrophen, Krieg und Vernichtung.

Kursnummer: Y13650

Termin: ab Mi, 25.5.2022, 16:00 – 17:30 Uhr

Gebühr: 5 €

Ort: Villa Schnitzler; Raum 21

Veranstalter: vhs Wiesbaden


Führung durch das Stadtarchiv Wiesbaden

Leitung: Anjali Pujari

Originalakten und -karteien, Fotos, Karten und Pläne, Zeitungen und Zeitschriften sowie Forschungsliteratur zur Geschichte der Stadt und ihrer Umgebung - dies alles wird im Stadtarchiv gesammelt und kann von interessierten Bürger/inne/n genutzt werden. Aber wie? Dazu erhalten Sie Hinweise und Erläuterungen. Auch diejenigen, die Akten, Fotos, Urkunden und anderes Schriftgut oder Nachlässe von Familie, Betrieb oder Verein selbst fachkundig lagern und verwalten oder dem Stadtarchiv übergeben wollen, erhalten hier Rat und Hilfestellung. Eine Führung durch die Magazine und ein Blick auf ausgewählte historische Dokumente durch die Leitung des Stadtarchivs, Dr. Peter Quadflieg und Anjali Pujari runden den Abend ab.

Der Eintritt ist frei, Anmeldung bei der vhs.

Kursnummer: Y15100

Termin: ab Di, 3.5.2022, 17:30 – 19:00 Uhr

Gebühr: keine

Ort: Stadtarchiv Wiesbaden, Im Rad 42

Veranstalter: vhs Wiesbaden


Auf den Spuren der Zeitungsmacher 2G-Veranstaltung

Führung durch das Wiesbadener Pressehaus

Leitung: N. N.

Bei einer Führung durch das neu sanierte Pressehaus können Sie einen Blick hinter die Kulissen vom Wiesbadener Kurier werfen. Wer arbeitet hier? Wie wird täglich Zeitung gemacht? Wie kommen die Nachrichten ins Blatt? Diese und viele weitere Fragen zur Historie dieses bedeutsamen Baus im Herzen von Wiesbaden werden beantwortet.

Anmeldung bei der vhs erforderlich.

 

Kursnummer: Y15160

Termin: ab Do, 10.3.2022, 17:30 – 19:00 Uhr,

Kursnummer: Y15170

Termin: ab Do, 28.4.2022, 17:30 – 19:00 Uhr

 

Gebühr: 2 €

Ort: Pressehaus Langgasse 21

Veranstalter: vhs Wiesbaden


Besuch bei Henkell Freixenet

"Experience Tour"

Leitung: Vera Fray

Bei dieser Tour lernen die interessierten Besucher das globale Unternehmen Henkell Freixenet mit seiner faszinierenden Produktvielfalt und Internationalität kennen. Die „Experience Tour 2022“ beginnt im denkmalgeschützten Marmorsaal mit einem Begrüßungssekt und der kurzweiligen Betrachtung zu Historie und Gegenwart des Hauses am Standort Wiesbaden. Danach geht es weiter zur Besuchergalerie in die Produktion: die Gäste erhalten einen Überblick wesentlicher Produktionsschritte von der Abfüllung bis zum Versand in das Zentrallager. Zurück im Marmorsaal, führt der Rundgang hinab in den 7 Stockwerke tief gelegenen Stillweinkeller, auch ADAM-Keller genannt. Dort werden die Besucher über die verschiedenen Herstellungsverfahren von Schaumwein informiert. Für diese Führung ist eine Anmeldung bei der vhs erforderlich.

 

Kursnummer: Y27440R

Termin: Fr, 18.2.2022, 14:00 – 15:30 Uhr

 

Kursnummer: Y27450R

Termin: Fr, 18.3.2022, 14:00 – 15:30 Uhr

 

Kursnummer: Y27460R

Termin: Fr, 22.4.2022, 14:00 – 15:30 Uhr

 

Kursnummer: Y27470R

Termin: Fr, 13.5.2022, 14:00 – 15:30 Uhr

 

Gebühr: 13 €

Ort: Henkell, Biebricher Allee 142

Veranstalter: vhs Wiesbaden


Besichtigung der Sektkellerei Henkell in Biebrich

Wie entsteht Qualitätssekt? Wer das erleben möchte, kann bei uns auf Entdeckungstour gehen: Vom beeindruckenden Marmorsaal hinab in das sieben Stockwerke tiefer gelegene Kellergewölbe inkl. Produktion und moderner Sektmanufaktur. Hier erhalten Sie einzigartige Einblicke in die Kunst des Sekthandwerks - nicht nur in trockener Theorie - Freuen Sie sich auf die Verkostung erlesener "Perlen"!

Kursnummer: 12223010

Termin: Fr, 18.03.2022, 14:00 –15:30 Uhr

Gebühr: 13 €

Ort: Henkell, Biebricher Allee 142

Veranstalter: vhs Wiesbaden


Auf Goethes Spuren durch Wiesbaden

Ein besonderer Spaziergang

Leitung: Dagmar Binder

Im Sommer 1814 kam Goethe für mehrere Wochen zur Kur nach Wiesbaden. Wir folgen seinen Spuren und betrachten einige Ecken des Historischen Fünfecks mit seinem Blick. Wiesbaden verzeichnete damals gerade mal 4:000 Einwohner und einige der Stellen, die ihm so gefielen, gibt es gar nicht mehr. Goethe traf viele interessante Menschen in Wiesbaden, ließ es sich hier gut gehen und feierte im Alten Kurhaus seinen 65. Geburtstag. Im darauffolgenden Jahr kam er wieder. 123 Tage verbrachte er insgesamt in und um Wiesbaden. Er schätzte die damalige Residenzstadt Nassaus sehr und erwies sich auch als ihr Mentor. Insbesondere das Museum verdankt ihm viel - wenn nicht gar seine Existenz.

Kursnummer: C08.826

Termin: Freitag, 25.03.2022, 15:00 – 16:30 Uhr

Gebühr: 8 €

Anmeldung: 0611 174-120, keb.wiesbaden@bistumlimburg.de bis 21.03.2022

Ort: Treffpunkt: 14:45 Uhr vor dem Museum Wiesbaden

Veranstalter/in: KEB Wiesbaden-Untertaunus und Rheingau


Der Apothekergarten - Ein Kleinod im Aukammtal

Führung durch die Heil- und Arzneipflanzenwelt

Leitung: Dr. Ernst Binde

Auch heute noch nutzt die Pharmazie Heil- und Arzneipflanzen. Welche dem Menschen bei welchen Beschwerden helfen, zeigt der Wiesbadener Apothekergarten in einer immerwährenden Gartenschau, bei der einmal nicht die Blütenpracht, sondern die gesundheitsfördernde Wirkung der Pflanzen im Vordergrund steht. Beeindruckend und auch von großem Erholungswert, diese Präsentation von rund 270 Heilpflanzen in ca. 30 Beeten auf mehr als 5000 Quadratmetern!

Eine vollständige Impfung gegen das Corona-Virus wird vor der Teilnahme empfohlen!

Extern

Kursnummer: 221-21001N

Termin: Fr, 07.05.2022, 14:00 bis 15:00 Uhr

Gebühr: 5 €

Ort: Wiesbaden Treff: Apothekergarten, Aukammallee, oberer Eingang (gegenüber Haus Nr. 39, ehemalige Wilhelm-Fresenius-Klinik)

Veranstalter/in: vbw NED


Besuch in der Jüdischen Gemeinde Wiesbaden

Leitung: Steve Landau

Steve Landau, der Leiter des Jüdischen Lehrhauses, heißt uns willkommen, zeigt uns die Synagoge, erzählt vom heutigen jüdischen Leben in Wiesbaden und beantwortet gerne Ihre Fragen. Mit diesen Führungen will sich die Jüdische Gemeinde einer breiteren Öffentlichkeit als Glaubensgemeinschaft vorstellen, die über Jahrhunderte hinweg ein selbstverständlicher Teil des Wiesbadener Lebens war und - trotz der fast völligen Vernichtung durch die Nazis - 1946 als Gemeinde neu gegründet wurde und am historischen Ort in der Friedrichstraße wieder ihren Platz gefunden hat.

Die notwendige Anmeldung erfolgt direkt bei der Jüdischen Gemeinde (telefonisch unter 0611-9333030 oder per Mail an: lehrhaus@jg-wi.de). Bitte bringen Sie zum Besuch Ihren Personalausweis mit.

Aus Platzgründen wird eine Teilnahme nur mit 2G-Nachweis möglich sein (Stand November 2021).

Kursnummer: 12223006

Termin: Di, 05.04.2022, 18:30–19:30 Uhr

Gebühr: keine

Ort: Jüdische Gemeinde Wiesbaden, Friedrichstraße 33

Veranstalter/in: vhs Schierstein     


Carillonführung mit Turmbesteigung

Leitung: Dr. Thomas J. Frank

Weit über Dernsches Gelände und Marktplatz hinweg ist es regelmäßig zu hören: das Carillon. Aber waren Sie schon einmal hoch über den Dächern Wiesbadens, auf dem Turm der Marktkirche?

Bei diesem Ausflug haben Sie die Möglichkeit, das außergewöhnliche Glockenspiel nicht allein zu hören, sondern aus nächster Nähe zu betrachten. Kantor Dr. Thomas Frank nimmt Sie mit zur Turmbesteigung und demonstriert anschaulich Funktionsweise und Spielmöglichkeiten des Wiesbadener Carillons - herzliche Einladung zu einem einzigartigen Wiesbadener Ausflug.

Bei der Turmbesteigung sind 280 Treppenstufen zu bewältigen.)

Kursnummer: 12223000

Termin: Fr, 20.05.2022, 15:30-17:00 Uhr

Gebühr: 15 €

Ort: Treffpunkt am Haupteingang der Marktkirche

Veranstalter/in: vhs Schierstein


Heimische Vögel kennenlernen

Vogelkundliche Abendexkursion in den Schiersteiner Rheinwiesen

Leitung :Dr. Carolin Dreesmann

Nach der beliebten Fledermauswanderung im letzten Jahr machen wir uns diesmal gemeinsam auf zu den heimischen Singvögeln.

Im Mai ist wieder überall emsiger Vogelgesang zu hören. Gerade die Abendstunden bieten beste Gelegenheit, die unterschiedlichen Sänger zu hören und zu sehen. Neben Wasservögeln bietet das Gebiet am Schiersteiner Hafen seltenen Rohrsängern, Grasmücken und Nachtigall oder Kuckuck und Schwarzmilan einen geeigneten Lebensraum.

Die Exkursion ist auch für Eltern mit Kindern ab 8 Jahren geeignet.

Bitte gerne Fernglas mitbringen.

Kursnummer: 12233650

Termin: Fr, 13.05.2022, 19:00-21:00 Uhr

Gebühr: Erwachsene € 12 - Kinder € 6

Ort: Treffpunkt: Parkplatz in der Kleinaustraße;

Veranstalter/in: vhs Schierstein


Wildkräuterführung rund um den Schiersteiner Hafen

Leitung: Judith Klare

Welche heimischen Heilpflanzen und essbaren Wildkräuter, die zur Wanderung gerade "erntereif" sind, direkt bei uns vor der Haustür wachsen, erfahren Sie bei dieser Kräuterwanderung. Die gelernte Gärtnerin und Phytotherapeutin Judith Klare beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Heil- und Wildkräutern. Sie erfahren viel über deren Heilwirkung und Anwendung. Sie werden merken, dass sich die Beschäftigung mit Kräutern in der Natur positiv auf Körper, Geist und Seele auswirken kann.

Zum Abschluss der Wanderung findet ein kleines Picknick mit selbstgebackenem Brot, Kräuterlimonade und vegetarischen Brotaufstrichen statt.

Kursnummer: 12233501

Termin: Sa, 21.05.2022, 14:00-16:00 Uhr

Gebühr: 15 €

Ort: Treffpunkt: Schiersteiner Hafen, Wilhelm-Loos-Anlage

Veranstalter/in: vhs Schierstein     


Bienen-Ausflug

Leitung: Siegfried Schneider

Ein Besuch bei den Bienen. Was brauchen Bienen? Wie leben sie? Und warum betrifft das "Bienensterben" nicht die Honigbienen? Antworten auf diese Frage gibt es bei einer Führung mit dem Imkerverein Wiesbaden und einem Rundgang durch den Wiesbadener Apothekergarten. Dabei können die Besucher (gut geschützt durch einen Imkeranzug) auch einen Blick in ein Bienenvolk werfen. Die Führung ist für Familien mit Kindern geeignet.

Treffpunkt am oberen Eingang des Apothekergartens in der Aukamm-Allee

Bitte mitbringen: Eher langärmlige Kleidung/lange Hose. Schutzanzüge werden zur Verfügung gestellt.

Kursnummer: 12233400

Termin: So, 22.05.2022, 10:00-12:00 Uhr

Gebühr: Erwachsene € 15 - Kinder € 10

Ort: Apothekergarten Aukamm

Veranstalter/in: vhs Schierstein


Wiesbadens Geschichte mit dem Rad erfahren: Vom Leben und Arbeiten an Wiesbadens "Waterkant".

Radtour von Schierstein nach MZ-Kostheim.

Leitung: Cornelia Röhlke

Am Rhein entlang radeln wir vom Schiersteiner Hafen über die Rheinwiesen zum Anleger Biebrich, vorbei am alten Zollamt und durch das industrielle Zentrum Amöneburgs, über Mainz-Kastel und die Maaraue nach Kostheim zum Aussichtsturm am alten Cellulosehafen. Auf der rund dreistündigen abwechslungsreichen Tour mit kurzen Stopps erfahren Sie Wissenswertes über das Leben der Menschen an Rhein und Main in früherer Zeit, sehen markante Bauwerke der Industriekultur und begegnen interessanten Persönlichkeiten aus Wiesbadens Vergangenheit. Am Ziel der ca. 15 km langen Radtour besteht die Möglichkeit einzukehren (nicht im Preis enthalten).

Das eigene Fahrrad bitte mitbringen.

Kursnummer: 12222005

Termin: So, 26.06.2022, 14:00-17:00 Uhr

Gebühr: 12 €

Ort: Treffpunkt: Wilhelm-Loos-Anlage am Schiersteiner Hafen

Veranstalter/in: vhs Schierstein


Schierstein im Barock

Von Stiftsherren, adeligen Familien und dem Neubau einer Kirche

Leitung: Prof. Martin Lutz

Vieles ist vom barocken Schierstein längst vergangen, etwa der Zehntenhof mit seinen Gartenanlagen, von welchem immerhin alte Pläne und Fotografien erhalten sind. Während an seiner Stelle eine Schule steht, ist das benachbarte Pfarrhaus ebenso erhalten wie die herrliche Christophoruskirche. Der schwierige Weg zu ihrer Erbauung ist spannend. Welche Rolle spielten adelige Familien? Welche Frankfurter Patrizier? Professor Martin Lutz stellt in Wort und Bild ein Kapitel Schiersteiner Kulturgeschichte vor. Natürlich direkt vor Ort, in der - wie sie immer wieder genannt wird - "schönsten Rokoko-Kirche Hessens". Ein Muss für alle, die sich für die Geschichte Schiersteins interessieren.

Kursnummer: 12223002

Termin: Do, 02.06.2022, 17:00–18:30 Uhr

Gebühr: 9 €

Ort: Christophoruskirche, Schierstein

Veranstalter/in: vhs Schierstein     


Paradiesgarten: Jenseits von Eden und die Sehnsucht nach dem Paradies

Leitung: Elisabeth Kessels und Gabriele Socher-Schulz

Das Paradies, der schönste Ort, den wir uns vorstellen können, nach dem wir uns sehnen. Immer wieder gab es Versuche, diesen Ort geographisch zu orten. Lassen Sie sich ein auf eine Führung durch den Bibelgarten "Gott im Busch" am Kirchort St. Peter und Paul in Wiesbaden-Schierstein. Sie werden dort Pflanzen und Bäume kennenlernen, die in der Bibel Erwähnung finden und die mit einer reichen Symbolik verbunden sind. Vielleicht lässt sich im Garten die Ursehnsucht des Menschen nach Heilung und Ganzsein, nach dem Paradiesgarten, verstehen. Wir werden dem Mythos vom Paradies in verschiedenen Religionen und Kulturen nachspüren. Zum Abschluss werden wir miteinander den in der Bibel erwähnten Granatapfel und die Rose in den Blick nehmen und davon kosten sowie ein Glas "Deidesheimer Paradiesgarten" genießen.

Kursnummer: 12223004

Termin: Fr, 15.07.2022, 17:00-19:00 Uhr

Gebühr: 14 €

Ort: Bibelgarten St. Peter und Paul

Veranstalter/in: vhs Schierstein