Springe zum Inhalt

Literatur

„Der Himmel wies mir den Weg“

Lesung mit der Wiesbadener Autorin Margit Naumann

Termin: Mi., 22.09.2021, 15:00– 17:00 Uhr

Gebühr: keine

Anmeldung: bei der LAB, Telefon 0611-300497

Ort: LAB - Leben aktiv bereichern, Karlstr. 27

Veranstalterin: LAB – Leben aktiv bereichern


 „Voll ist die Luft von Fröhlichen jetzt …“

Vögel in Natur, Literatur, Musik und Kunst

Leitung: Dr. Cornelia Beckert und Hartmut Boger

Was macht Vögel so faszinierend? Liegt es daran, dass sie Dinge beherrschen, die wir Menschen allenfalls mit höchstem technischen Aufwand bewerkstelligen können -der Traum vom Fliegen? Manche Vögel führen unglaubliche Flugmanöver vor, andere prunken im schönsten Kleid, wieder andere singen und imitieren traumhaft schön... Gegenwärtig gibt es rund 10 000 Vogelarten, etwa 1400 sind vom Aussterben bedroht. Die Kenntnis ihrer unterschiedlichen Lebensweisen, ihre Bedeutung in Literatur, Musik und Kunst hilft zum besseren Verständnis dieser großartigen Lebewesen und hilft hoffentlich bei der Bewahrung ihrer Lebensräume.

Termin: Mi., 08.12.2021, 15:00– 17:00 Uhr

Gebühr: keine

Anmeldung: bei der LAB, Telefon 0611-300497

Ort: LAB - Leben aktiv bereichern, Karlstr. 27

Veranstalterin: LAB – Leben aktiv bereichern und vhs Wiesbaden


Literaturkurs

Leitung: Hartmut Boger

„Bildung und Kultur sind für eine demokratische, pluralistische und offene Gesellschaft Grundnahrungsmittel, ohne die es kein gelingendes Zusammenleben geben kann.“

(Hartmut Boger)

Kursnummer: S-21-3-104

Termine: ab Do, 09.09.2021 15:00-17:00 Uhr, (8x)

"Und knickt auch oftmals die ewige Blume: sie wächst aufs neue."

Else Lasker-Schüler (1869 - 1945)

09.09. und 23.09.2021

"Wir Geretteten"

Nelly Sachs (1891 - 1970)

07.10. und 21.10.2021

 

"Auch der schönste Frühling kann nicht halten..."

Mascha Kaléko (1907 - 1975)

04.11. und 18.11. 2021

"Vorsichtige Hoffnung"

Hilde Domin (1909 - 2006)

02.12. und 16.12.2021

 

Gebühr: 60,- €

Ort: Nachbarschaftshaus Wiesbaden

Veranstalter: Nachbarschaftshaus Wiesbaden e.V.


Büchertauschbörse

Bring eins – nimm eins!

Leitung: Maja Schuhmann

Die Büchertauschbörse ist eine gute Gelegenheit für Bücherfreunde, Bücher zu tauschen oder gegen eine geringe Spende zu erhalten.

Termin: Jeden 2. Mittwoch im Monat, 16:00-17:30 Uhr

Gebühr: keine

Ort: Nachbarschaftshaus Wiesbaden, Foyer

Veranstalter: Nachbarschaftshaus Wiesbaden e.V.


Autorenlesung „Wiesbadener Geheimnisse“ mit Preview „Mainzer Geheimnisse“

Wiesbaden steckt voller Geheimnisse. Warum gibt es am Hauptbahnhof eine Pforte, die nirgendwo hinführt? Was hat es mit dem Schiersteiner Storchenschornstein auf sich und warum kann man am Dendelbach nicht spazieren gehen? Diese Fragen und noch viele mehr werden in dem Buch „Wiesbadener Geheimnisse“ der Schiersteiner Autorin und Kulturjournalistin Dr. Eva Wodarz-Eichner beantwortet. Jetzt wagt sie den Brückenschlag auf die andere Rheinseite und recherchiert mit ihrem Mann Dr. Karsten Eichner, ebenfalls Journalist und Buchautor, die „Mainzer Geheimnisse“. Das Buch erscheint voraussichtlich im November. Die beiden lüften in einem Preview schon manches Geheimnis aus der Domstadt – inkl. einem Glas Wein.

Termin: | Fr, 01.10.21, 18 – 19.30 Uhr

Gebühr: 15,- €

Ort: Bürgersaal, Alte Hafenschule, Zehntenhofstraße 6

Veranstalter: vhs Schierstein


Autorenlesung „Sagenhaftes Wiesbaden“

Was treibt das klappernde Eisenmännchen Nacht für Nacht am Rheinufer? Wer rettete die Nonne von Klarenthal wundersam aus größter Not? Und was erlebte der Teufel höchstselbst am Kochbrunnen? Die Antworten darauf geben Sagen, die sich um Wiesbaden und seine Vororte, um den Rheingau und den Taunus ranken – oft schaurige Erzählungen. Die Schiersteiner Autorin und Kulturjournalistin Dr. Eva Wodarz-Eichner liest aus ihrem Buch „Sagenhaftes Wiesbaden“ und klärt zudem auch noch die Frage, was eigentlich eine Sage ist, worin sie sich von der Legende und vom Märchen unterscheidet. Inkl. einem Glas Wein.

Termin: | Fr, 19.11.21, 18 – 19.30 Uhr

Gebühr: 15,- €

Ort: Bürgersaal, Alte Hafenschule, Zehntenhofstraße 6

Veranstalter: vhs Schierstein


Mir schwätze platt! Auf zum fröhlichen Sprachkurs!

„Mir strunze nit – mir hun!“  (Wir geben nicht an, weil wir haben!). Mit diesem  selbstbewussten Spruch kann auf den Reichtum unserer Heimatsprache verwiesen werden. Der Rheingauer Dialekt besitzt eine Fülle von eigenständigen Ausdrucksformen und Begriff  en. Doch Sprache ist lebendig, sie entwickelt sich stetig weiter mit denen, die sie sprechen. Machen Sie sich mit Monika Albert, der Vorsitzenden des Rheingauer Mundartvereins e. V., auf die Babbel-Reise von Wiesbaden bis Lorch mit ihren unterschiedlich geprägten Dialekten und deren origineller und humorvoller Begrifflichkeit, von A bis Z, von Amberaasch bis Zwockel, Übungsbeispiele inbegriffen! Dazu gibt es ein Glas Wein und Laugengebäck. Auf zum geselligen Sprachkurs!

Termin: | Fr, 12.11.21, 18 – 19.30 Uhr

Gebühr: 15,- €

Ort: Bürgersaal, Alte Hafenschule, Zehntenhofstraße 6

Veranstalter: vhs Schierstein


Der Bildungsbegriff bei Goethe - Wilhelm Meisters Lehr- und Wanderjahre

Vortrags- und Seminarabend mit Prof. Dr. Achim Köddermann

Leitung: Prof. Dr. Achim Köddermann

Dr. Köddermann ist Professor für angewandte Philosophie an der State University of New York.

Vorherige Anmeldung über die vhs erforderlich.

Kursnummer: X20085

Termin: ab Mo, 29.11.2021, 19:00 – 21:30 Uhr

Gebühr: 15 €

Ort: Villa Schnitzler; Raum 24; Bibliothek

Veranstalter: vhs Wiesbaden


Vom Biebricher Schriftsteller Riehl

Vortrags- und Seminarabend mit Prof. Dr. Achim Köddermann

Leitung: Prof. Dr. Achim Köddermann

Der Biebricher Volkskundler, Kulturhistoriker, Novellist und Schriftsteller Riehl verdient mehr Beachtung! In Zeiten versandender Traditionen und zunehmender Verstädterung ist für Riehl der Umzug vom engen Lahntal an den weltoffenen Rhein mit dem „modischen(n) Luftschloss auf dem Biebricher Rheinsand“ paradiesisch. Er hat sich schon im 19. Jhd. das heute noch aktuelles Ziel gesetzt, das einfache Leben zu verstehen und die Landschaft zu retten - und begründet nebenbei die neuen Disziplinen Volkskunde und Soziologie.

Vorherige Anmeldung über die vhs erforderlich.

Kursnummer: X20088

Termin: ab Fr, 26.11.2021, 19:00 – 21:30 Uhr

Gebühr: 15,- €

Ort: Villa Schnitzler; Raum 24; Bibliothek

Veranstalter: vhs Wiesbaden


Thomas Mann: Der Tod in Venedig

Wahrheit und Illusion

Leitung: Jürgen Striebinger

Gustav von Aschenbach, die Hauptfigur dieser Künstlernovelle, ist ein renommierter Groß-Schriftsteller. Dessen zunächst sehr erfolgreiches Lebens- und Kunstprogramm besteht darin, Wahrheitserkenntnisse zugunsten der schönen ´apollinischen Illusionen` zu leugnen. Aber den verdrängten dionysischen Kräften kann er nicht entgehen, er fällt ihnen anheim. Die Liebe zu dem schönen Jüngling Tadzio führt in den Tod.

"Die Erkenntnis tötet das Handeln. Zum Handeln gehört das Umschleiertsein durch die Illusion". Die Auseinandersetzung mit dieser Aussage Nietzsches durchzieht das Gesamtwerk Thomas Manns.

Wir lesen den "Tod in Venedig" vor diesem Hintergrund.

Kursnummer: X20090

Termin: ab Di, 16.11.2021, 18:00 – 19:30 Uhr (3 x)

Gebühr: 3keine

Ort: Villa Schnitzler; Raum 24; Bibliothek

Veranstalter: vhs Wiesbaden


Leben, Liebe, Gott und Tod

Abendseminar über lebensphilosophische Themen in Rilkes Gedichten und seinem Prosawerk "Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge"

Leitung: Hartmut Boger

Rilkes Reflexionen über das menschliche Leben, die Formen der Liebe, verschiedene Gottesbilder und die Vorstellungen vom Tod sind auch heute noch lesenswert und regen zu eigener Beschäftigung mit diesen Grundfragen der Conditio Humana an.

Sein einziges großes Prosawerk, an dem er sechs Jahre gearbeitet hat und das am 31. Mai 1910 erschienen ist, ist der erste moderne „Roman“: Es löst dessen bis dahin übliche Erzählstruktur auf. Eine Montage aus Tagebucheintragungen, Briefen, Notizen, Zitaten... fügt sich zu einem faszinierenden Porträt eines jungen Mannes, das durchaus Ähnlichkeit mit dem Autor hat.

Inklusive Bewirtung mit Butterbroten, Käse, Trauben, Oliven, Wasser und Wein, wenn nach Corona-Bedingungen möglich. Die Kursgebühr ist nicht ermäßigbar.

Kursnummer: X20135

Termin: ab Fr, 10.9.2021, 18:00 – 21:00 Uhr

Gebühr: 29,- €

Ort: Villa Schnitzler; Raum 24; Bibliothek

Veranstalter: vhs Wiesbaden


Dem Leben auf der Spur

Workshop Autobiografisches Schreiben I

Leitung: Susanne Kronenberg

Ob man Erinnerungen festhalten, sich selbst besser kennenlernen oder sich etwas von der Seele schreiben möchte: Es gibt viele gute Gründe, sich mit der eigenen Biografie zu befassen. Dazu schreiben wir kurze Geschichten, in denen wir unsere Erinnerungen aufspüren. Als Ergänzung bietet sich der Workshop „Lebensschätze - Lebensgeschichten“ an. Besondere Schreiberfahrungen sind nicht erforderlich. Susanne Kronenberg ist Autorin und Seminarleiterin für Kreatives Schreiben.

Kursnummer: X20351

Termin: ab Sa, 2.10.2021, 10:00 – 15:00 Uhr

Gebühr: 52,- €

Ort: Villa Schnitzler; Raum 24; Bibliothek

Veranstalter: vhs Wiesbaden


Tatwerkzeug Schreibstift

Kreativer Krimi-Workshop

Leitung: Susanne Kronenberg

Mit dem Schreibstift als „Tatwerkzeug“ wecken wir unsere „kriminelle“ Kreativität und spüren den Grundlagen des Krimischreibens nach. Mit Methoden des Kreativen Schreibens lassen wir unsere Fantasie sprudeln und entdecken Themen, aus denen kurze Geschichten entstehen. Der Workshop ist für jeden geeignet, der Spaß an spannenden Geschichten hat, in das Krimischreiben hineinschnuppern und sich inspirieren lassen möchten.

Kursnummer: X20352

Termin: ab Sa, 27.11.2021, 10:00 – 15:00 Uhr

Gebühr: 52,- €

Ort: Villa Schnitzler; Raum 24; Bibliothek

Veranstalter: vhs Wiesbaden


Lebensschätze - Lebensgeschichten

Workshop Autobiografisches Schreiben II

Leitung: Susanne Kronenberg

Unsere Erinnerungen begleiten uns durch das Leben und sind so vielfältig, wie das Leben selbst. In diesem Workshop liegt der Schwerpunkt auf dem Schreiben kurzer biografischer Texte. Dabei lernen wir verschiedene Möglichkeiten kennen, den eigenen Erlebnissen auf die Spur zu kommen, und lassen uns zu berührenden, humorvollen oder nachdenklichen Geschichten inspirieren. Der Kurs ist für jeden geeignet, der neugierig auf sich selbst ist. Der Workshop „Dem Leben auf der Spur“ passt gut als Ergänzung, ist aber keine Voraussetzung. Besondere Schreiberfahrungen sind nicht erforderlich.

Kursnummer: X20353

Termin: ab Sa, 30.10.2021, 10:00 – 15:00 Uhr

Gebühr: 52,- €

Ort: Villa Schnitzler; Raum 24; Bibliothek

Veranstalter: vhs Wiesbaden


Die Fantasie der Farben

Workshop Kreatives Schreiben

Leitung: Susanne Kronenberg

Farben wecken Erinnerungen! Farben beflügeln die Fantasie! Das Schreiben ist alles andere als schwarz-weiß. In diesem Workshop lassen wir uns von einem bunten Farbklang inspirieren und entdecken unser kreatives Potential. Die Geschichten, die dabei entstehen, werden nicht bewertet, denn es geht vor allem um die Wirkung der Texte beim Schreiben und Hören. Beim Kreativen Schreiben steht die Freude an der Sprache im Vordergrund. Der Workshop ist für jeden geeignet, der Spaß am Schreiben hat.

Bitte mitbringen: Schreibmaterial, bei Bedarf Imbiss für die Mittagspause

Kursnummer: X20354

Termin: ab Sa, 4.12.2021, 10:00 – 15:00 Uhr

Gebühr: 52,- €

Ort: Villa Schnitzler; Raum 24; Bibliothek

Veranstalter: vhs Wiesbaden


Alexander Puschkin: „Ich bin nicht für das Glück geboren...“

Leitung: Stella Seifert

Alexander Puschkin: "Ich bin nicht für das Glück geboren..."

Thomas Mann nannte Puschkin "der Goethe des Ostens". Aber in Russland ist Puschkin  - wie ihn Dostojewskij genannt hat - der russische "Allmensch".

Am Hofe sprach man in Russland nur französisch. Es gab auch vorher schöne Gedichte in russischer Sprache, aber als Puschkins Werke auftauchten begriff jeder, dass man bislang keinen Begriff davon hatte, wie schön ein russisches Gedicht sein kann. Vor Puschkin gelang es keinem, der russischen Sprache derartige Präzision, Ausdruckskraft und Schönheit zu geben.

Kursnummer: X20555

Termin: ab Fr, 19.11.2021, 18:00 – 19:30 Uhr

Gebühr: 15,- €

Ort: Villa Schnitzler; Raum 24; Bibliothek

Veranstalter: vhs Wiesbaden