Springe zum Inhalt

Netzwerk 55plus

Vom Selbstverständnis des Netzwerks Wiesbaden55plus

Das Netzwerk 55plus ist aus einer Initiative interessierter und engagierter Kooperationspartner/innen der Akademie für Ältere entstanden, die das Ziel verfolgen, Netzwerke zwischen Menschen zu knüpfen und zu stärken. Ein zentraler Begriff ist die Vorsorge für spätere Lebensjahre, wobei die Aktivitäten im Netz von den Erfahrungen des/der Einzelnen leben. Viele vergessen, dass das soziale Netz vor allem im Alter immer kleiner wird.

Die  Netzwerkerinnen und Netzwerker bringen ihre persönlichen Kompetenzen, kulturellen und sportlichen Interessen und  Neigungen aktiv ein, um die Leitideen, auf denen das Netzwerk Wiesbaden 55plus gründet, mit Leben zu füllen. Angestrebt ist dabei die Kooperation mit anderen sozialen / kulturellen Einrichtungen, Diensten und Projekten im Stadtteil.

So kann man sich unkompliziert einem bestehenden Kreis anschließen oder auch direkt eine neue Gruppe gründen. Wichtig: Alles läuft ohne Vereinsbindung oder Mitgliedsbeitrag  – von „A“ wie Ahnenforschung bis „W“ wie Wandern.                                                                                                                                                                                                                                 
Die Netzwerkarbeit orientiert sich an den folgenden Leitideen:

  • „Ich für mich“

(wenn meine eigenen Bedürfnisse befriedigt sind kann ich den Blick für andere öffnen und auf Andere richten.)

  • „Ich für mich mit Anderen“

(Aufbau von oder Teilnahme an Interessengruppen mit Gleichgesinnten)

  • „Ich mit Anderen für Andere“

(Gemeinsames Engagement im Netzwerk, im Stadtteil, in der Nachbarschaft etc.)

  • „Andere mit Anderen für mich“ (Die soziale Vorsorge greift: Andere helfen mir, wenn ich mal Hilfe brauche.)

Die Teilnahme ist für alle offen, die diese Netzwerkideen unterstützen, ungeachtet ihrer religiösen und weltanschaulichen Orientierung. Jede/r Teilnehmer/in   bestimmt selbst die Art und den zeitlichen Umfang des Engagements und übernimmt für diese Zeit Mit-Verantwortung für das Gelingen (Selbstverpflichtung mit Kündigungsrecht)

Alle Aktivitäten geschehen weitestgehend selbstorganisiert, hierarchiefrei und demokratisch.

Eine gewählte Steuerungsgruppe organisiert dazu die Rahmenbedingungen und die gemeinsamen Aktivitäten.

Eine Begleitung und Unterstützung erfährt das Netzwerk vom

  • Amt für Soziale Arbeit Wiesbaden Abt. Altenarbeit
  • Nachbarschaftshaus Wiesbaden e.V. in Biebrich und der
  • LAB e.V. in der Karlstraße

Sie stellen u.a. Räumlichkeiten für Treffen zur Verfügung begleiten das Netzwerk personell.

Neugierig geworden?

Dann informieren Sie sich unter www.netzwerk55plus.de oder kommen zu einem unserer Frühstückstreffs in der LAB am 15.02., 24.05., 30.08. oder 06.12. 2019 jeweils 10-12 Uhr. Weitere Infos erhalten Sie per Mail info@netzwerk55plus.de
oder per Telefon 0611 710799925

Auch Sie können schon morgen ein Teil des Netzwerkes sein mit Ihrer Initiative oder in einer der bestehenden Netzwerk-Aktivitäten.

Derzeit gehören dazu:

  • Ahnenforschung
  • Boule
  • Bridge
  • Canasta
  • Computer
  • Englische Konversation
  • Fahrradausflüge
  • Finanzen ordnen
  • Handarbeiten
  • Jazzcafé
  • Kultur
  • Lebensthemen im Gespräch
  • Nordic Walking
  • Praktische Philosophie
  • Schreiben
  • Singen
  • Spielen
  • Straußwirtschaften erkunden
  • Tanzen
  • Wandern
  • und Verschiedenes mehr...

 
Kooperationspartner/innen des Netzwerk55plus sind derzeit

  • Akademie für Ältere
  • Amt für soziale Arbeit
  • Nachbarschaftshaus
  • Leben Aktiv Bereichern (LAB)
  • Freiwilligenzentrum

 

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Font Resize