Springe zum Inhalt

Politik

Der 45. US-Präsident
"America First" und die Deutungshoheit Donald Trumps
Seit der Inauguration Donald Trumps am 20. Januar 2017 hat dieser versucht, im außenpolitischen Diskurs der USA das nationalistische Narrativ "America First" zu etablieren. Neben der Bereitschaft mit traditionellen außenpolitischen Leitlinien der USA zu brechen, bleibt die konkrete Bedeutung für die Außenpolitik der USA jedoch weiterhin unklar. Was bedeutet das nationalistische Narrativ "America First"? Welche Konsequenzen ergeben sich daraus für die Außenpolitik der USA? Und wie ist die außenpolitische Deutungshoheit Donald Trumps gegenüber dem Kongress zu bewerten? Anmeldung: nicht erforderlich
Referent: Lukas D. Herr, M.A., Politikwissenschaftler
Kursnummer: U1.1009
Termin: Donnerstag, 22.03.2018, 19:00 – 21:00 Uhr
Gebühr: 5,- € Abendkasse
Veranstaltungsort: Roncalli-Haus, Pavillon
Veranstalter: KEB Wiesbaden-Untertaunus und Rheingau
 

Kirche und Politik - ein heikles Verhältnis?
Weinprobe - In vino veritas?!
Dieser Frage wollen wir mit Genuss bei einer Weinprobe im Weingut Klerner nachgehen. Die strikte Trennung von Staat und Kirche ist ein wesentlicher Gedanke moderner Demokratien. In der Theorie scheint dieses Verhältnis geklärt. In der Realität zeigen gegenwärtige gesellschaftliche Kontroversen wie schwierig das Verhältnis dennoch ist. Forderung ist dabei oftmals eine Art Privatisierung der Religion und eine religionspolitische Neuausrichtung. Trotz alledem haben Kirche und Staat eine gemeinsame Verantwortung. So wollen wir an einem Abend der Säkularisierung auf den Grund gehen, gegenwärtige Interessenkonflikte in den Blick nehmen und danach fragen: Warum brauchen wir Kirchen in unserer Demokratie?
Referenten: Theresa Weinert, Jens Horne
Kursnummer: U3.1006
Termin: Frg, 20.04.2018, 19:00 – 21:00 Uhr
Gebühr: 20,00 €, inkl. Weinverkostung
Ort: Weingut Klerner, Martinsthaler Straße 2, 65396 Walluf
Veranstalter: KEB Wiesbaden-Untertaunus und Rheingau in Kooperation mit St. Johannes d. T., Niederwalluf
 

Schöpfung, Klimawandel, unsere Zukunft Klima-Lesung
"Wir können die erste Generation sein, die die Armut abschafft, und sind die letzte Generation, die den Klimawandel aufhalten kann." Das Zitat des ehemaligen UNO-Generalsekretärs Ban Ki-moon verdeutlicht nicht nur, dass Klimawandel und Armut zusammengehören, sondern dass wir auch einen Beitrag dazu leisten können. So eröffnen wir unsere Klimawoche mit einer literarischen Inszenierung über die Gefahren des Klimawandels und Visionen der Zukunft. Der Erlös des Abends wird an ein Projekt von Misereor gespendet.
Referent(en): Jakob Gail, Schauspieler Helga Liewald, VOCAL ARTS - teaching, staging, performing Achim Weimer
Kursnummer: U1.1020
Veranstalter: KEB Wiesbaden-Untertaunus und Rheingau
Kooperation: Katholisches Stadtbüro Wiesbaden
Veranstaltungsort: Museum Wiesbaden, Friedrich-Ebert-Allee 2, 65185 Wiesbaden
Kosten: 12,00 € Abendkasse
Termin/Zeitraum: Montag, 14.05.2018, 19:30 Uhr Museum Wiesbaden, Vortragssaal
 

 
Früh beginnen: Klimaschutz vor der Haustür
Tagesexkursion nach Geisenheim
Wir als Kunden entscheiden, was wir konsumieren. Unsere Entscheidung hat Folgen für Luft, Wasser, Boden und Klima. Wer nachhaltig konsumieren will, sollte regional und saisonal kaufen - so die gängige Faustregel. Doch warum eigentlich? Welche Vorteile hat das? Diese und andere Fragen lassen wir uns am Vormittag direkt vor Ort von dem direktvermarktenden Familienbetrieb "Obstgut auf der Heide" in Geisenheim beantworten. Wir bekommen Einblicke in den Anbau, die Produktion und Vermarktung von Obst.
Referentin: Theresa Weinert, Referentin für Politik und Gesellschaft
Kursnummer: U1.1021
Termin: Di, 15.05.2018, 09:00 - 17:00 Uhr
Gebühr: 15,00 € inkl. Fahrt mit der Dt. Bahn, Führung; exkl. Mittagsessen
Treffpunkt: Hauptbahnhof Wiesbaden Info-Schalter Dt. Bahn Veranstalter: KEB Wiesbaden-Untertaunus und Rheingau in Kooperation mit Katholisches Stadtbüro Wiesbaden
 

Gemeinsam aktiv für den Klimaschutz Diskussion mit Vertretern aus Politik und Kirche
Der Klimawandel ist eine Frage der Verantwortung: für uns, die Welt und nachkommende Generationen. Klimaschutz ist nicht alleine erreichbar und muss daher von der globalen bis auf die lokale Ebene stattfinden. Welche Rolle spielen die beiden großen Kirchen bei der Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen? Welche Möglichkeiten haben die Stadt Wiesbaden und die Kirchen gemeinsam aktiv zu werden? An welche Aktivitäten kann angeknüpft werden?
Referenten: Dr. Ruth Huppert, Leiterin der evangelischen Stadtakademie, Dr. Almuth Schauber, Fachreferentin städtische Entwicklung, Misereor Dr. Thomas Wagner, kath. Theologe
Kursnummer: U1.1023
Termin: Do, 17.05.2018, 19:30 – 21:00 Uhr
Gebühr: keine, eine Spende wird erbeten
Veranstalter: KEB Wiesbaden-Untertaunus und Rheingau
Ort: Roncalli-Haus, Saal, Friedrichstraße 26 – 28, 65185 Wiesbaden in Kooperation mit Katholisches Stadtbüro Wiesbaden Kath. Akademie Rabanus Maurus Evangelische Stadtakademie
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Font Resize