Springe zum Inhalt

Religion

Theologischer Tee-Salon - Beste Freunde: Bücher!

Leitung: Dr. Susanne Claußen

Theologischer Salon - das heißt: Gesprächskultur in offener, ungezwungener Atmosphäre, Zuhören, mitreden, abwägen, nachdenken: ""Über Gott und die Welt"", ausgehend vom Christentum, aber nicht auf dieses beschränkt. Bevor der Winter wieder lange Leseabende beschert und als Auftakt für die nächsten Salonnachmittage stellen wir uns Bücher vor, die unser Weltbild und unsere Überzeugungen geprägt haben. Alle Teilnehmer:innen sind eingeladen, Bücher mitzubringen und zu erzählen, warum sie ihnen kostbar sind.

Kursnummer: Z17400

Termin: Mi, 9.11.2022, 15:00 – 17:00 Uhr

Gebühr: 10 €

Ort: Villa Schnitzler; Raum 24; Bibliothek

Veranstalter: vhs Wiesbaden


Theologischer Tee-Salon - Noch nicht fertig? Unerwartetes erwarten

Leitung: Dr. Susanne Claußen

Sprechen wir über Entwicklungen. Nicht über technischen Fortschritt oder gesellschaftliche Veränderungen, sondern über Persönlichkeitsentwicklung: Wo verändern wir uns, gezwungenermaßen, freiwillig, bewusst oder unbewusst? Geht Entwicklung immer weiter? Und welche Rolle spielen Religionen und Religionsgemeinschaften dabei?

Kursnummer: A17400

Termin: Mi, 11.1.2023, 15:00 – 17:00 Uhr

Gebühr: 10 €

Ort: Villa Schnitzler; Raum 24; Bibliothek

Veranstalter: vhs Wiesbaden


Theologischer Tee-Salon - Frohe Feiertage: Braucht’s Bräuche?

Leitung: Dr. Susanne Claußen

Theologischer Salon - das heißt: Gesprächskultur in offener, ungezwungener Atmosphäre, Zuhören, mitreden, abwägen, nachdenken: ""Über Gott und die Welt"", ausgehend vom Christentum, aber nicht auf dieses beschränkt. Dr. Susanne Claußen, Fachstelle Bildung am Evangelischen Dekanat Wiesbaden, führt mit kurzen Impulsen in das jeweilige Thema ein und diskutiert dann einfach mit.

Barbarazweige, Nikolausstiefel und die Weihnachtsgans - zahlreiche, regional unterschiedliche Bräuche haben sich über lange Zeit entwickelt und begleiten religiöse Feiertage. Manche gerieten in Vergessenheit, andere erleben eine wahre Renaissance. Bräuche aus nicht-christlichen Religionen, zum Beispiel der Ramadan-Kalender, werden auch in Deutschland langsam sichtbar. Welche Rolle haben Bräuche heute?

Kursnummer: Z17401

Termin: ab Mi, 7.12.2022, 15:00 – 17:00 Uhr (1 Nachmittag)

Gebühr: 10 €

Ort: Villa Schnitzler; Raum 24; Bibliothek

Veranstalter: vhs Wiesbaden


Die traditionellen Religionen Chinas - Online

Leitung: Dr. Martin von Arndt

Auch wenn Westlerinnen und Westler China heute vor allem als kommunistisches oder allenfalls buddhistisch geprägtes Land wahrnehmen, besitzt das 'Reich der Mitte' doch eine wesentlich ältere, vieltausendjährige religiöse Kultur. Zu den traditionellen Religionen zählen die Lehre von Yin und Yang, der Daoismus und der Konfuzianismus. Wenn wir uns mit ihnen beschäftigen, gelingt es uns, auch die Anziehungskraft zu verstehen, die von TCM (Traditionelle Chinesische Medizin), Feng Shui, Qigong und Taijiquan ausgeht.

Kursnummer: A17450

Termin: ab Sa, 21.1.2023, 10:00 – 13:00 Uhr, 2x

Gebühr: 34 €

Ort: Online-Angebot / Internet

Veranstalter: vhs Wiesbaden


Nutztier und Mitgeschöpf

Tierwohl, Tierhaltung, Ernährungsethik aus christl. Sicht

Leitung: Dr. Maren Heincke

Dr. Maren Heincke nimmt die "Nutztierethik" in den Blick: Wie geht unsere Gesellschaft mit den so genannten Nutztieren um und welche Auswirkungen hat das auf die Umwelt und die globale Entwicklung? Was sagt die Bibel zum Verhältnis zwischen Mensch und Tier? Was können, was müssen wir als Verbraucher und Verbraucherinnen, zumal als Christen und Christinnen tun?

Kursnummer: WI-22.155

Termin: Di, 11.10.2022, 19:00 – 20:30 Uhr

Gebühr: keine

Ort: St. Elisabeth, Zietenring 18, 65195 Wiesbaden

Veranstalterin: Pfarrei St. Bonifatius, Wiesbaden in Kooperation mit KEB Wiesbaden-Untertaunus und Rheingau und Tiwis - Christl. Arbeitskreis Tiere und wir


Worauf warten wir noch?

Von der heiligen Unruhe im Advent

Hektik tut nicht gut, und Langeweile auch nicht. Nach Kant ist nichts menschlicher als die Frage: Was darf ich hoffen? Und zwar nicht nur für mich, sondern im Blick auf

das Abenteuer Erde.

Wovon träumen wir, was wünschen wir? Was blüht uns? Was ist im Kommen? Advent und Abenteuer haben denselben sprachlichen Ursprung im Lateinischen. Es geht um die Leit-Bilder zum wahren Leben.

"Wo bleibst du Trost der ganzen Welt?", heißt es in einem Adventslied. Gerade die monotheistischen Religionen bieten dafür farbige Bilder und spannende Antworten an.

Kursnummer: WI-22.158

Termin: Di, 29.11.2022, 19:00 – 20:30 Uhr

Gebühr: keine

Ort: St. Birgid, Birgidstraße 2 A, 65191 Wiesbaden

Veranstalterin: Stadtkirche Wiesbaden in Kooperation mit KEB Wiesbaden-Untertaunus und Rheingau, Pfarrei St. Birgid, Pfarrei St. Bonifatius, Pfarrei St. Peter und Paul


Warum Krieg? Der Briefwechsel zwischen Albert Einstein und Sigmund Freud von 1933

Leitung: Hartmut Boger

Der Briefwechsel zwischen Albert Einstein und Sigmund Freud von 1933 ist hochaktuell: Ist der Krieg als Destruktionstrieb im Menschen verankert oder kann er durch Erziehung abgebaut werden?

Kursnummer: S-22-3-105

Termin: ab Di, 27.09.2022, 15:00- 17:00 Uhr, 3x

Gebühr: 34 €

Ort: Nachbarschaftshaus Wiesbaden

Veranstalter: Nachbarschaftshaus Wiesbaden e.V.