Springe zum Inhalt

Trauer und Abschied

Hospiz im Dialog

Vorträge für die interessierte Öffentlichkeit

Digitale ZOOM Veranstaltungen mit einigen wenigen Präsenzplätzen in der Geschäftsstelle von

Auxilium

Einmal monatlich, jeweils Montagabends von 19:30 - 21:00 Uhr, werden Referent*innen über ein Thema referieren, zu denen die Öffentlichkeit kostenfrei eingeladen ist. Der Hospizverein freut sich über jede freiwillige Spende. Konto Wiesbadener Volksbank IBAN DE 12 5109 0000 0004 1190 02

Ort: Digitale ZOOM Veranstaltung bzw. vor Ort einige wenige Präsenzplätze in der Geschäftsstelle

Auxilium, Luisenstr. 26, 65185 Wiesbaden

Anmeldung: unbedingt erforderliche per E-Mail unter veranstaltungen@hospizverein-auxilium.de oder Tel. (Anrufbeantworter): 0611 408080

Termine:

31.01.2022 –     Buchlesung: Das schlimmste Geräusch ist die Stille

Beschreibung der eigenen Erlebnisse und Erfahrungen sowie der Umgang mit der persönlichen Trauer.

Referent: Peter Schneider, Buchautor und Journalist, Mainz

12.03.2022 –     24. Wiesbadener Hospiztag im Roncalli-Haus und Livestream

Thema: SINNFRAGEN. Wofür lohnt es sich zu leben?

Referenten: Prof. Dr. Tatjana Schnell, Innsbruck „Sinnerleben zwischen Leid und

Glück“   und   Philosoph   Wilhelm   Schmid,   Berlin   „Dem   Leben   Sinn   geben“

Ort: Roncalli-Haus, gr. Saal, Friedrichstr. 26-28, 65185 Wiesbaden, 9:30 – 13:30 Uhr oder als digitale Live-Veranstaltung

28.03.2022 –    Achtsames Selbstmitgefühl – Stressbewältigung durch Achtsamkeit

Mein Leben, meine Reise zu den inneren Schätzen

Referentin: Dr. Gisela Fritsch, Gymnasiallehrerin für Biologie und Sport, Mainz

25.04.2022 –    Todeswunsch in der palliativen Situation

Erfahrungsberichte aus 25 Jahren Palliativversorgung zu diesem diffizilen Thema

Referent: Dr. med. Thomas Nolte, ZAPV, Wiesbaden

30.05.2022 -     Wie kann Kommunikation gelingen, wenn Menschen an Demenz erkranken Erhaltung der Lebensqualität für Menschen mit Demenz und deren Angehörigen Referentin: Angelika Wust, Dipl.-Sozialpädagogin und Coach, Wiesbaden

27.06.2022 -     Wenn dem Herbst der goldene Glanz fehlt

Seelische Herausforderungen im Alter

Referentin: Cathrin Otto, Dipl.-Psychologin, Wiesbaden

Veranstalter:   Hospizverein Wiesbaden Auxilium e.V.

Luisenstr. 26, 65185 Wiesbaden – T. 0611 408080 www.hvwa.de/angebote/oeffenlichkeitsarbeit/veranstaltungsvorschau


Trauerbegleitung

Der Begriff Trauer beschreibt nur unzureichend, was wir insbesondere nach dem Verlust eines geliebten Menschen erleben. Bei Auxilium finden Sie Begleiterinnen, die Geduld, Einfühlungsvermögen und Professionalität für Ihr Trauer-Erleben mitbringen. Sie finden einen geschützten Rahmen und Unterstützung, um in Ihrem eigenen Tempo Ihren persönlichen Umgang mit der Trauer zu entwickeln. Eine Trauerbegleitung kann von allen Trauernden – unabhängig von einer Vereinsmitgliedschaft – kostenfrei in Anspruch genommen werden.

Melden Sie sich gerne unter Tel. 0611 408080 (Anrufbeantworter) oder per E-Mail: info@hospizverein-auxilium.de um einen Gesprächstermin zu vereinbaren.

Alle weiteren Trauerangebote können Sie auf unserer Homepage: www.hvwa.de einsehen.

Gebühr: keine

Veranstalter: Hospizverein

Wiesbaden Auxilium e.V.


Trauercafé in Wiesbaden

Ein offenes Treffen für trauernde Menschen

Auxilium, in Kooperation mit dem Kirchenfenster Schwalbe6 veranstaltet einmal monatlich donnerstags von 16:00 – 17:30 Uhr ein offenes Treffen für Trauernde im Trauercafé Schwalbe6, Schwalbacher Straße 6 in Wiesbaden. Fachlich begleitet besteht hier die Gelegenheit, Menschen kennen zu lernen,

die aus eigener Erfahrung wissen, was der Verlust eines geliebten Menschen bedeutet.

Termine: Alle Termine finden Sie auf unserer Homepage www.hvwa.de

Eine vorherige Anmeldung unter

Tel. 0611 1409 740 mit Namen und Telefonnrummer/E-Mail-Adresse ist erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Gebühr: keine

Ort: Kirchenfenster Schwalbe6,

Schwalbacher Str. 6, 65185 Wiesbaden

Veranstalter: Hospizverein Wiesbaden Auxilium e.V. in Kooperation mit der Schwalbe6


Trauer in Bewegung

Den Weg des Trauerns geht jeder Mensch auf eigene Art und Weise. Während dieser Spaziergänge können Sie sich in Ihrem Tempo auf den Weg begeben. Sie können sich im Gespräch miteinander austauschen. Sie können auch schweigend den persönlichen Gefühlen und Gedanken folgen und dabei den tragenden Boden unter den Füßen erspüren. Der Spaziergang dauert etwa 60 – 90 Minuten. Die Möglichkeit zur anschließenden gemeinsamen Einkehr in ein Café ist abhängig von den Bestimmungen zur Corona Pandemie. Die Teilnahme ist bis auf den Cafébesuch kostenfrei. Dieses Angebot wird von qualifizierten Fachkräften begleitet. Die Spaziergänge finden einmal monatlich mittwochs am Schiersteiner Hafen sowie sonntags im Nerotal bei jedem Wetter statt.

Termine: Alle Termine finden Sie auf unserer Homepage www.hvwa.de

Treffpunkt: Nerotal, Endhaltestelle

Buslinie 1 „Nerobergbahn“

Treffpunkt: Schiersteiner Hafen, Endhaltestelle

Buslinie 23 „Hafen“

Gebühr: keine

Veranstalter: Hospizverein Wiesbaden Auxilium e.V. in Kooperation mit dem Trauernetzwerk Wiesbaden


Telefon-Sprechstunde bei

Sorgen, Abschied und Trauer

Seit Ausbruch von Covid-19 leben wir nahezu alle in einem außergewöhnlichen Zustand, in unseren Kontakten reduziert und ohne die bisher so selbstverständlichen Freiheiten. In dieser Situation haben sich die Bedingungen, unter denen Krankheit, Sterben, Tod und Trauer erlebt wird, stark verändert. Unsicherheit und Ratlosigkeit, Einsamkeit und Isolation, Ängste und Sorgen, sowie Trauer und Wut schaffen sich Raum. Unser geschultes Fachpersonal begleitet Sie gerne, auch und besonders in diesen schwierigen Zeiten. Sie erreichen uns donnerstags von 16:00 – 19:00 Uhr unter der Telefonnummer: 0611 4080 818 Außerhalb dieser Zeiten können sie Ihre Nachricht auch auf unserem Anrufbeantworter, Tel. 0611 408080, hinterlassen. Wir rufen Sie zeitnah zurück. Unser Angebot ist für Sie kostenlos.

Veranstalter: Hospizverein Wiesbaden Auxilium e.V.


Sprech- und Zuhörstunde

Wenn das Leben sich dem Ende nähert…

Es tut gut, mal darüber zu reden, über Unsicherheiten, über Fragen, über Erlebnisse, über … Manches im Leben braucht Mut, über das Sterben zu reden auch!

Termin: jeden letzten Do im Monat, 16:30 Uhr – 18:00 Uhr

Anmeldung: Tel. 0611 9672 120

Ort: Nachbarschaftshaus Biebrich

 

Termin: jeden dritten Mo im Monat,

16:30 Uhr – 18:00 Uhr

Anmeldung: Tel. 0611 7293 7920

Ort: Volksbildungswerk Klarenthal,Stadtteilbibliothek der Gesamtschule Geschwister-Scholl-Str. 10/Eingang Klosterweg, 65197 WI-Klarenthal

 

Veranstalter: Hospizverein Wiesbaden Auxilium e.V.


„Letzte Hilfe-Kurs“

Leitung: Michael Strauß

Dass man Erste Hilfe leistet ist für uns selbstverständlich und ebenfalls, dass dazu bestimmte Fertigkeiten notwendig sind. Doch wie kann man einem Menschen helfen, der sich auf seinem letzten Weg befindet? Der Umgang mit sterbenden Menschen in unserer nächsten Umgebung macht uns als Mitmenschen oft hilflos und unsicher. Was geschieht beim Sterben? Was können Angehörige und Freunde tun, um den Sterbenden zu unterstützen? Dieser Kurs bietet an zwei Abenden Basiswissen, Hilfsmöglichkeiten und einfache Handgriffe

 

Termin: Do, 31.03. und 07.04.2022, von 18:30 -20:00 Uhr

Gebühr: keine/ Anmeldung erforderlich unter 0611/ 96 72 1 -20

Ort: Nachbarschaftshaus Wiesbaden, Saal

 

Kursnummer: 12232008

Termin: Do, 17.03. und 24.03.2022, 18:30–20:30 Uhr

Gebühr: 12 €

Ort: Rathaus Schierstein

 

Veranstalter: Hospizverein Auxilium e.V.


Abschied nehmen

Leitung: Beate Rasch

"Bei dir bis zuletzt" - Das kleine Einmaleins der Sterbebegleitung

Das kleine Einmaleins der Sterbebegleitung wird in diesem Einführungskurs würdevoll und lebendig verpackt vermittelt. Wie kann man einem Menschen auf seinem letzten Weg helfen? Was geschieht beim Sterben? Wie können Angehörige und Freunde dabei unterstützen? Welche Themen und Entscheidungen sind für den Sterbenden wichtig? Wie gehen Begleitende mit ihrer Trauer um? An zwei Abenden werden Basiswissen, Hilfsmöglichkeiten und einfache Handgriffe vermittelt, um sich Sterbenden kompetent und mit mehr Sicherheit zuzuwenden. Eine Literatur- und Linkliste rundet das Seminar ab.

Kursnummer: 221-31024N

Termin: ab Fr, 04.03.2022, 14:00 – 15:30 Uhr, 2x

Gebühr: 40 €

Ort: Nordenstadt vbw, Haus der Vereine, Turmstraße 11

Veranstalter/in: vbw NED


Trauerseminar "Mein Weg ohne dich"

Leitung: Beate Rasch

Nach dem Verlust eines geliebten Menschen scheint die Welt still zu stehen. Trauernde stehen vor der schweren Aufgabe, das zukünftige "Leben ohne dich" anzunehmen, neu zu lernen und zu gestalten. An zwei Nachmittagen geht es um die Frage, was in diesem individuellen Trauerprozess auf dem "Weg ohne dich"  helfen kann. Die Teilnehmer*innen lernen einige Trauermodelle kennen, die Halt und Orientierung geben können. Vor deren Hintergrund kann die eigene Trauer gedeutet und neue Ressourcen entwickelt werden. Dabei bleibt auch Raum für eigene Erfahrungen und den Austausch der Teilnehmer*innen untereinander. Eine Literatur- und Linkliste rundet das Trauerseminar ab.

Nordenstadt vbw, Haus der Vereine, Turmstraße 11

Kursnummer: 221-31025N

Termin: ab Fr, 18.03.2022, 14:00 – 15:30 Uhr, , 2x

Gebühr: 40 €

Ort: Nordenstadt vbw, Haus der Vereine, Turmstraße 11

Veranstalter/in: vbw NED


Darf man um sein Haustier trauern?

Leitung: Beate Rasch

Diese Frage beschäftigt viele Menschen nach dem Verlust ihres vierbeinigen Freundes. Ja, man darf! Nicht umsonst hat eine Studie der britischen Universität Lancashire unlängst bestätigt, dass der Tod des geliebten Haustiers für seinen Halter so schwer zu ertragen sein kann wie der Tod eines Verwandten. Gemeinsam soll sich dem Thema behutsam genähert werden. Der Kurs richtet sich an Menschen, die ein Haustier verloren haben oder sich auf dessen Tod vorbereiten möchten.

Nordenstadt vbw, Haus der Vereine, Turmstraße 11

Kursnummer: 221-31027N

Termin: Fr, 01.04.2022, 14:00 – 15:30 Uhr

Gebühr: 24 €

Ort: Nordenstadt vbw, Haus der Vereine, Turmstraße 11

Veranstalter/in: vbw NED