Springe zum Inhalt

Trauer und Abschied

Hospiz im Dialog

Vorträge für die interessierte Öffentlichkeit

Digitale ZOOM Veranstaltungen mit einigen wenigen Präsenzplätzen in der Geschäftsstelle von Auxilium

Alle „Hospiz im Dialog“ Veranstaltungen sind in digitaler Form – per ZOOM - geplant. Die digitale Teilnahme erfolgt ohne Anmeldung. Den LINK zum Einwählen finden Sie am Veranstaltungstag auf unserer Homepage: www.hvwa.de. Mit diesem LINK können Sie sich selbstständig ab 19:20 Uhr zuschalten.
Eine begrenzte Anzahl von Präsenzplätzen steht je nach Coronasituation zur Verfügung. Falls Präsensplätze möglich sind, melden Sie sich bitte an unter: veranstaltungen@hospizverein-auxilium.de.

Digitale Vorsorge, digitaler Nachlass!
Termin:
Mo, 30.01.2023, 19:30 – 21:00 Uhr
Was passiert mit meinen Daten? Datenschutz auch über den Tod hinaus.
Referent: Roland Büskens, Dipl. Theologe, Kath. Erwachsenenbildung, Wiesbaden

 

Kinder und Jugendliche mit schwersterkrankten Elternteilen
Termin:
Mo, 27.02.2023, 19:30 – 21:00 Uhr
Kinder und Jugendliche mit schwersterkrankten Elternteilen
Wege finden für eine gesunde Entwicklung für Betroffene
Referentin: Anita Zimmermann, Dipl. Sozialpädagogin, Flüsterpost e. V., Mainz

 

Buchlesung: „Heitere Himmel“  - Über Liebe, Trauer und das Paradies
Termin:
Mo, 27.03.2023, 19:30 – 21:00 Uhr
Wahrnehmung von Trauer aus Sicht der eigenen Betroffenheit
Es liest Stefan Weiller, Dipl. Sozialpädagoge, freier Journalist und Buchautor, Wiesbaden

 

Leben und Schicksal der Stifterin Marianne Kahn
Termin:
Mo, 24.04.2023, 19:30 – 21:00 Uhr
Erfahren Sie mehr über die Stifterin, die mit ihrem Nachlass die Auxilium-Stiftung gründete
Referent: Dr. Rolf Faber, Jurist und Stadtteilhistoriker, Wiesbaden

25. Wiesbadener Hospiztag

Termin: Sa, 07.06.2023, 09:30 – ca.14:00 Uhr

Präsenzveranstaltung im Roncalli-Haus sowie digital per ZOOM
„Gemeinsam Sorge tragen – Leben und Sterben, da wo ich hingehöre“
Referent:  Dr. phil. Gert Dressel, Institut für Pflegewissenschaften, Universität Wien
Impulse aus konkreter Quartiersarbeit:

Dr. med. Susanne Springborn, Curandum e.V., Wiesbaden

Peter Kiel, EVIM – Service Wohnen Komponistenviertel/Eigenheim Wiesbaden
Matthias Riedmann, Stadt Wiesbaden – Sozialplanung und Altenarbeit
anschl. folgt eine von Stefan Schröder moderierte Podiumsdiskussion

Gebühr: keine, Spenden willkommen.

Ort: ZOOM-Konferenz und Geschäftsstelle Hospizverein Wiesbaden Auxilium

Veranstalter: Hospizverein Wiesbaden Auxilium e.V.


  

Begleitung für trauernde Menschen
Der Begriff Trauer beschreibt nur unzureichend, was wir insbesondere nach dem Verlust eines geliebten Menschen erleben. Eine Gefühls- und Gedankenwelt von bisher ungekannter Intensität, Vielfältigkeit und Widersprüchlichkeit tut sich auf.
Bei Auxilium finden Sie Begleiterinnen, die Geduld, Einfühlungsvermögen und Professionalität für Ihr Trauer-Erleben mitbringen. Sie finden einen geschützten Rahmen, in dem Sie wiederum alle Ihre Fragen mitbringen und alles aussprechen können, was Sie schmerzlich bewegt. Sie finden Unterstützung, um in Ihrem eigenen Tempo Ihren persönlichen Umgang mit der Trauer zu entwickeln.

Termin: nach persönlicher Vereinbarung

Gebühr: keine, Spenden willkommen.

Ort Geschäftsstelle Hospizverein Wiesbaden Auxilium

Veranstalter: Hospizverein Wiesbaden Auxilium e.V.


 

Trauerbegleitung in Einzelgesprächen
Das Angebot von Einzelgesprächen versteht sich als stabilisierende Orientierungshilfe, wenn durch den Verlust eines geliebten Menschen nicht nur die Alltagswelt, sondern auch Sie selbst sich fremd geworden sind. Im Gespräch mit einer Trauerbegleiterin können Sie erfahren, dass alles, was Sie fühlen und denken, da sein darf. So können Sie allmählich Ihr Leben mit der Trauer erforschen und Vertrauen in Ihren persönlichen Weg entwickeln. Termine werden individuell vereinbart.

Termin: nach persönlicher Vereinbarung

Gebühr: keine, Spenden willkommen.

Ort Geschäftsstelle Hospizverein Wiesbaden Auxilium

Veranstalter: Hospizverein Wiesbaden Auxilium e.V.


Geschlossene Trauergruppe
Der Gewinn aus einer Gruppenteilnahme ist unter anderem die Teilhabe an einer gleichfalls betroffenen Gemeinschaft. In einem geschützten Raum können Sie erleben und erproben, die oft empfundene Isolation und Sprachlosigkeit in der Trauer zu überwinden. In einer Gruppe von maximal 10 Erwachsenen haben Schmerz und Hoffnung, Erinnerungen und Zukunftsaussichten nebeneinander Platz. Eine Anmeldung ist hierbei erforderlich.

Termin: nach persönlicher Vereinbarung

Gebühr: keine, Spenden willkommen.

Ort Geschäftsstelle Hospizverein Wiesbaden Auxilium

Veranstalter: Hospizverein Wiesbaden Auxilium e.V.


Trauer in Bewegung – Spaziergänge für Trauernde
Den Weg des Trauerns geht jeder Mensch auf eigene Art und Weise. Während dieser Spaziergänge können Sie sich im Gespräch miteinander austauschen oder auch schweigend den persönlichen Gefühlen und Gedanken folgen. Spaziergänge finden 1x monatlich statt und dauern etwa 1 Stunde.

Bitte informieren Sie sich auf unserer Homepage oder im Sekretariat der Geschäftsstelle über die aktuellen Termine. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Termine: siehe www.hvwa.de

Gebühr: keine, Spenden willkommen.

Ort Geschäftsstelle Hospizverein Wiesbaden Auxilium

Veranstalter: Hospizverein Wiesbaden Auxilium e.V.


 

Trauer-Café
Gemeinsam ist man weniger allein
In Kooperation mit dem Kirchenfenster Schwalbe6 findet an jedem ersten Donnerstag im Monat von 16–17:30 Uhr ein offenes Treffen für trauernde Menschen im Rahmen eines Trauercafés statt. Treffpunkt: Kirchenfenster Schwalbe 6, Schwalbacher Straße 6, 65185 Wiesbaden

Bitte informieren Sie sich auf unserer Homepage oder im Sekretariat der Geschäftsstelle über die aktuellen Termine. Telefonische Anmeldung: 0611-1409 216

Termin: jeden ersten Donnerstag im Monat

Ort: Kirchenfenster Schwalbe6

Veranstalter: Hospizverein Wiesbaden Auxilium e.V.


 

Telefon-Sprechstunde bei Sorgen, Abschied und Trauer

Wir haben ein offenes Ohr für Sie

Wir leben derzeit in einer Zeit, in der Krankheit, Sterben, Tod und Trauer stark verändert erlebt werden. Unsicherheit und Ratlosigkeit, Einsamkeit und Isolation, Ängste und Sorgen, sowie Trauer und Wut schaffen sich Raum.
Unser Ziel ist es, unter den jetzt vorherrschenden Bedingungen, bestmöglich zu begleiten und beizustehen. Geschultes Fachpersonal ist in der Telefon-Sprechstunde für Sie da und nimmt sich Zeit für Ihre Sorgen und Nöte. Auf Wunsch kommen wir gerne zu Ihnen nach Hause und begleiten Sie auch über einen längeren Zeitraum.
Sie erreichen uns in der Regel donnerstags von 16:00 - 18:00 Uhr unter Telefon 0611 – 4080 818.

Außerhalb dieser Zeiten können sie Ihre Nachricht auch auf unserem Anrufbeantworter

T: 0611 408080 hinterlassen. Wir rufen Sie zeitnah zurück. Unser Angebot ist für Sie kostenlos.

Termin: Do, 16:00 – 18:00

Gebühr: keine

Ort: Tel. 0611 – 4080 818

Veranstalter: Hospizverein Wiesbaden Auxilium e.V.


Sprech- und Zuhörstunde

Wenn das Leben sich dem Ende nähert…

Es tut gut, mal darüber zu reden, über Unsicherheiten, über Fragen, über Erlebnisse, über …

Manches im Leben braucht Mut, über das Sterben zu reden auch!
Unser Angebot ist für Sie kostenlos.

Veranstaltungsorte und Termine:

Nachbarschaftshaus WI-Biebrich
Rathausstr. 10, 65203 WI-Biebrich
jeden letzten Donnerstag im Monat von 16:30 – 18:00 Uhr
Anmeldung Tel: (0611) 9672 120

Quartier Eigenheim/Komponistenviertel
Eintrachtstr. 28, 65193 Wiesbaden
jeden dritten Mittwoch im Monat von 15:00 – 16:00 Uhr
Anmeldung Tel: (0611) 1800 118

Quartier Gräselberg
Klagenfurter Ring 63, 65195 WI-Gräselberg
jeden zweiten Montag im Monat von 16:30 – 18:00 Uhr
Anmeldung Tel: (0611) 1745 3603

Veranstalter: Hospizverein Wiesbaden Auxilium e.V.


 

„Sprech- und Zuhörstunde“ des Hospizvereins Auxilium e. V.

Kontakt: Michael Strauß/

Anmeldung bitte bei Susanna Wetzling Tel.: 0611/ 96 721-20

Vielleicht hat mich „schwere Erkrankung, Trauer und Sterben“ schon berührt, bei Angehören, bei Freunden, in der Nachbarschaft…- oder mir selbst kommen immer wieder Fragen oder Gedanken zu den Themen? Wenn Sie denken, dass es gut wäre, mal darüber zu reden, dieses Erlebnis zu erzählen oder jene Frage zu klären – dann laden wir Sie zur „Sprech- und Zuhörstunde“ ein. Manches im Leben braucht Mut, über das Sterben zu reden auch!

Termin: jeder letzte Donnerstag im Monat von 16:30 – 18:00 Uhr

Gebühr: keine, eine kleine Spende für den Hospizverein Auxilium e.V. ist jedoch willkommen

Ort: Nachbarschaftshaus Wiesbaden

Veranstalter: Nachbarschaftshaus Wiesbaden e.V./ Hospizverein Auxilium e.V


 

Trauerseminar "Mein Weg ohne dich"

Leitung: Beate Rasch

Nach dem Verlust eines geliebten Menschen scheint die Welt still zu stehen. Trauernde stehen vor der schweren Aufgabe, das zukünftige "Leben ohne dich" anzunehmen, neu zu lernen und zu gestalten. An zwei Nachmittagen geht es um die Frage, was in diesem individuellen Trauerprozess auf dem "Weg ohne dich"  helfen kann. Die Teilnehmer*innen lernen einige Trauermodelle kennen, die Halt und Orientierung geben können. Vor deren Hintergrund kann die eigene Trauer gedeutet und neue Ressourcen entwickelt werden. Dabei bleibt auch Raum für eigene Erfahrungen und den Austausch der Teilnehmer*innen untereinander. Eine Literatur- und Linkliste rundet das Trauerseminar ab.

Kursnummer: 222-31025N
Termin: ab Fr, 07.10.2022, 14 - 15:30 Uhr, 2x

Gebühr: 40 €

Ort: Nordenstadt vbw, Haus der Vereine, Turmstraße 11

Veranstalter: VBW NED


Abschied vom Haustier: Verlustbewältigung für Tierliebhaber

Leitung: Beate Rasch

Darf man um sein Haustier trauern? Mit dieser Frage werden viele Menschen nach dem Verlust ihres vierbeinigen Freundes konfrontiert. Ja, man darf! Nicht umsonst hat eine Studie der britischen Universität Lancashire unlängst bestätigt, dass der Tod des geliebten Haustiers für seinen Halter so schwer zu ertragen sein kann wie der Tod eines Verwandten. Gemeinsam soll sich dem Thema behutsam genähert werden: Welche persönlichen Erfahrungen liegen vor? Was passiert, nachdem der Tod eingetreten ist? Können Trauerrituale helfen? Wie kann mit der Trauer umgegangen werden? Der Kurs richtet sich an Menschen, die ein Haustier verloren haben oder sich auf dessen Tod vorbereiten möchten.

Kursnummer: 222-31027N
Termin: Fr, 02.12.22, 14:00 – 15:30 Uhr

Gebühr: 24 €

Ort: Nordenstadt vbw, Haus der Vereine, Turmstraße 11

Veranstalter: VBW NED


"Bei dir bis zuletzt"

Das kleine Einmaleins der Sterbebegleitung

Leitung: Beate Rasch

Das kleine Einmaleins der Sterbebegleitung wird in diesem Einführungskurs würdevoll und lebendig verpackt vermittelt. Wie kann man Menschen - auch mit Demenz - auf ihrem letzten Weg helfen? Was geschieht, wenn es zu Ende geht? Sterben Menschen mit Demenz anders? Wie können Angehörige und Freunde dabei unterstützen? Welche Themen und Entscheidungen sind für den Sterbenden wichtig? Wie gehen Begleitende mit ihrer Trauer um? An zwei Abenden werden Basiswissen, Hilfsmöglichkeiten und einfache Handgriffe vermittelt, um sich Sterbenden kompetent und mit mehr Sicherheit zuzuwenden. Eine Literatur- und Linkliste rundet das Seminar ab.

Nordenstadt vbw, Haus der Vereine, Turmstraße 11

Kursnummer: 222-31028N
Termin: ab Fr, 13.01.2023, 14:00 – 15:30 Uhr, 2x

Gebühr: 40 €

Ort: Nordenstadt vbw, Haus der Vereine, Turmstraße 11

Veranstalter: VBW NED